Spandau: Wohnlagen & Infrastruktur

Spandau: Wohnlagen & Infrastruktur

Das Wohnungsangebot in Spandau ist vielfältig. Von den zum Beispiel berlintypischen Mehrfamilienhäusern in Siemensstadt reicht es bis zu Villen und Einfamilienhäusern in ländlicher Atmosphäre in Kladow und Gatow. Im Süden wird eher gekauft als gemietet.

Stadtteilkarte Spandau

© GNU

Die Ortsteile im Stadtteil Spandau

Wohnlagen

Die Mieten sind im westlichen (und südlichen) Spandau generell höher als im Osten des Stadtteils.
Beliebteste Wohnlagen sind Pichelssee und Scharfe Lanke, sowie Gatow und Kladow, wegen ihrer Lage an der Havel.
Neu gebaut wurde und wird die Wasserstadt Spandau an der nördlichen Havel in Haselhorst und Hakenfelde.

Lage

Spandau liegt im Westen Berlins mit Grenze zu Brandenburg. Die Havel trennt den Stadtteil vom Rest Berlins.

Öffentlicher Nahverkehr

Für den öffentlichen Nahverkehr stehen S-Bahn- und U-Bahnverbindungen sowie zahlreiche Busse zur Verfügung. Die U7 von Rudow fährt über die Siemensstadt und Haselhorst sowie die Altstadt Spandau bis zum Rathaus Spandau.
Die S75 und S9 sind Verlängerungen der Stadtbahn und fahren bis zum Fernbahnhof Spandau. Dadurch ist das Zentrum Berlins schnell zu erreichen.

Verkehrsachsen

Hauptverkehrsachsen sind der Ritterfelddamm/ Kladower Damm/ Alt-Gatow/ Gatower Straße/ Wilhelmstraße, die Potsdamer Chaussee/ Wilhelmstraße für den Süden Spandaus, die Schönwalder und die Niederneuendorfer Allee für den Norden, die Heerstraße, Nennhauser Damm/ Brunsbütteler Damm, Falkenseer Chaussee sowie Am Juliusturm/ Nonnendammallee und die Ruhlebener Straße/ Charlottenburger Chaussee von West nach Ost.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 12. Februar 2018

Spandau im Portrait