Wohnlagen & Infrastruktur

Wohnlagen & Infrastruktur

Informationen zu den Wohnlagen, dem öffentlichen Nahverkehr und den wichtigsten Verkehrsachsen in Neukölln.

Stadtteilkarte Neukölln

© GNU

Die Ortsteile im Stadtteil Neukölln

Wohnlagen

Das nördliche Neukölln (ehemals Rixdorf) ist am dichtesten bebaut und besiedelt. Hier findet man preiswerte, zumeist einfache Altbauten sowie Neubauten im Rollbergviertel und an der Grenze zu Treptow.

Die südlichen Ortsteile außer der Trabantenstadt Gropiusstadt bieten höhere Lebensqualität: hier finden sich ruhige Einfamilienhaussiedlungen und Kleingartenkolonien.

Lage

Neukölln ist zentral im südlichen Berlin gelegen. Die äußeren Ortsteile haben eine Grenze mit Brandenburg.

Öffentlicher Nahverkehr

Die Infrastruktur im Stadtteil ist gut ausgebaut. Durch den S-Bahnring, sowie zahlreiche U-Bahnlinien und Busse ist man schnell im Zentrum. Die U7 fährt von Rudow über Kreuzberg und Schöneberg nach Spandau, die U8 von der Hermannstraße über Mitte nach Wittenau.

Verkehrsachsen

Es gibt eine gute Anbindung an die Stadtautobahn, die Neukölln von den südlichen Ortsteilen trennt, sowie zahlreiche Verkehrsachsen: die Sonnenallee, die Hasenheide/ Karl-Marx-Straße/ Buschkrugallee, die Hermannstraße/ Britzer Damm und die Johannisthaler Chaussee.

Der zukünftige Groß-Flughafen Schönefeld liegt in unmittelbarer Nähe.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 31. Januar 2018

Neukölln im Portrait