Zentralarchiv

Zentralarchiv

Das Zentralarchiv ist eine Forschungseinrichtung mit einer Quellensammlung zur Kunst und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Das Zentralarchiv ist eine Forschungseinrichtung mit einer Quellensammlung zur Kunst und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, welche sich 1987 aus ursprünglich drei unabhängigen Archiven auf der Museumsinsel (dem zentralen Archiv für die Bestände der Generaldirektion, der Sammlungen und Querschnittsabteilungen, dem Archiv der Nationalgalerie sowie dem Bauarchiv) zusammenschloss. Ausgehend von den Schriftgutbeständen der Königlichen Kunstkammer im Berliner Stadtschloss verwahrt und betreut das Archiv die historischen und gegenwärtigen Aktenbestände der Museen und Sammlungen sowie der Verwaltungsabteilungen der ehemals Königlichen, heute Staatlichen Museen zu Berlin.

Zentralarchiv als Forschungseinrichtung

Ergänzt werden die Aktenbestände durch Nachlässe von Wissenschaftlern und Künstlern sowie durch umfangreiche Dokumentationssammlungen. Erwähnenswert sind außerdem die Foto- und Plansammlungen zu den Gebäuden der Museen.

Seit Juni 2004 werden die Bestände des Zentralarchivs durch das umfangreiche "Kunst-Archiv Werner Kittel" ergänzt, welches Dokumente zu Kunst und Kunsthandwerk vom Mittelalter bis in die Gegenwart für die kunsthistorische Forschung zur Verfügung stellt.

Das Zentralarchiv ist eine Forschungseinrichtung, die der wissenschaftlichen Öffentlichkeit mit seinen Beständen und mit Auskünften jederzeit zur Verfügung steht.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin
Telefon
030 266 425 701
Internetadresse
www.smb.museum
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Regional­bahn

In der Nähe

Weitere Themen

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Quelle: SMPK, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 8. März 2017