Buchstabenmuseum

Buchstabenmuseum

Wegen Umbau geschlossen

Das Buchstabenmuseum hat sich die Bewahrung und Dokumentation von Buchstaben zur Aufgabe gemacht, unabhängig von Kultur, Sprache und Schriftsystem.

Buchstabenmuseum

© Buchstabenmuseum.de, Foto: Kilian Krug

Das Buchstabenmuseum hat sich die Bewahrung und Dokumentation von Buchstaben zur Aufgabe gemacht.

Buchstaben stehen an der Schnittstelle zwischen Schriftkultur und visueller Kultur. Sie sind die elementaren semiotischen Bausteine aller textlichen Überlieferungen und schriftlichen Kommunikation. Buchstaben sind Chiffren mit charakteristischer Form und vielfältiger Materialität, sie transportieren Images, sie verschlingen sich zu Tattoos oder sie schmecken als Suppeneinlage und Gebäck.

Gründung des Buchstabenmuseums

Durch die zunehmende Vereinheitlichung des Stadtbildes verschwinden handwerklich hochwertige Schriftzüge und Zeichen aus dem öffentlichen Raum. Aufgrund des Aussterbens traditioneller Firmen, aber auch der grafischen Überarbeitung von Wortmarken, gehen regionale und historische Zeichen verloren.

Das Buchstabenmuseum - im Jahr 2005 von Barbara Dechant und Anja Schulze gegründet - arbeitet daher auch als Recycling-Unternehmen und als Depot. Gesammelt werden Objekte, die semiotisch als Zeichen im ABC funktionieren, quer zu ihrer materiellen Substanz, in der Fülle ihrer Funktionen und in aller ästhetischen Bandbreite.

Vom ABC-Schützen bis zum akademischen Zeichentheoretiker

Bisher gibt es kein vergleichbares Museum, das sich ausschließlich mit dem Buchstaben als inhaltsfreies Zeichen beschäftigt. Ziel des Buchstabenmuseums ist es, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für Typografie und das Interesse für die Schriftensammlung zu wecken.

Buchstabenmuseum jetzt im Hansviertel

Die Faszination des Museums, welches sich seit Anfang 2016 im Berliner Hansaviertel befindet, besteht im Herauslösen der Objekte aus dem eigentlichen Gebrauchszusammenhang und wird zukünftig viele Besucherinnen und Besucher begeistern: vom ABC-Schützen bis zum akademischen Zeichentheoretiker, vom Street-Art-Künstler bis zum Designenthusiasten.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Adresse
Stadtbahnbogen 424
10557 Berlin
Telefon
0177 420 15 87
Hinweise
Wegen Umbau geschlossen
Eintrittspreise
6,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus

Weitere Themen

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Deutsches Currywurst Museum Berlin
© Deutsches Currywurst Museum Berlin

Museumsführer: Außergewöhnliche Museen

Außergewöhnliche Museen in Berlin. Kenn Sie bereits das Verborgene Museum? Das Museum der Unerhörten Dinge, das Currywurst oder das Zucker-Museum? mehr

Buchstabenmuseum
© Buchstabenmuseum.de, Foto: Andre Stoeriko

Fotostrecke: Buchstabenmuseum

Das Berliner Buchstabenmuseum hat sich die Bewahrung und Dokumentation von Buchstaben zur Aufgabe gemacht. mehr

Quelle: Buchstabenmuseum, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 6. September 2017