Buchstabenmuseum

Buchstabenmuseum

Buchstaben und Typografien als Teil der Geschichte: Im Buchstabenmuseum werden Schriftzüge aus dem öffentlichen Raum bewahrt und ausgestellt.

Buchstabenmuseum Berlin

© Buchstabenmuseum (Foto: Andrea Katheder)

Buchstaben vermitteln Informationen, können aber ebenfalls als reine Kunst agieren und decken alle Bereiche dazwischen ab. Diese Funktion als Schnittstelle ist für das Buchstabenmuseum von besonderer Bedeutung. Weiterhin beleuchtet das Museum die Wichtigkeit von Schriftzügen als Teil der Geschichte Berlins.

Gründung des Buchstabenmuseums: Geschichte in Buchstaben

2005 gründeten Barbara Dechant und Anja Schulze das Buchstabenmuseum in dem Bestreben, Buchstaben aus Berlin und der Welt zu bewahren, restaurieren und auszustellen. Zu jedem Ausstellungsstück präsentiert das Museum umfangreiche Informationen zur Geschichte, Besonderheiten, Herstellung, Typografie und Relevanz im Berliner Stadtbild.
Buchstabenmuseum
© Buchstabenmuseum.de, Foto: Andre Stoeriko

Fotostrecke: Buchstabenmuseum

Das Berliner Buchstabenmuseum hat sich die Bewahrung und Dokumentation von Buchstaben zur Aufgabe gemacht. mehr

Neon-Schriftzüge erinnern an die Zeit der Familienbetriebe

«Schuhe», «Möbelhaus», «Zierfische», «Eis» und mehr: Mit leuchtenden Neon-Schriftzügen in kunstvollen Typografien machte der Einzelhandel in Einkaufstraßen auf sich aufmerksam. Heutzutage wurden die kleinen, familiengeführten Geschäfte von der Globalisierung und der Neon von LED-Technologie weitestgehend verdrängt. Das Buchstabenmuseum sammelt und erhält die bunten Lettern, sodass Besucher eine kleine Zeitreise unternehmen und ehemals stadtprägende Schriftzüge entdecken können.

Highlights im Buchstabenmuseum

Besucher können unter anderem die Neon-Schriftzüge der Tageszeitung «Der Tagesspiegel» sowie diverser Berliner Geschäfte und Institutionen bewundern.
Pergamonmuseum – Das Panorama
© Asisi (Foto: Tom Schulze)

Tipp: Pergamon-Panorama

In dem neuen Pergamon-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi sind Originalteile des Pergamonaltars sowie eine Videoinstallation zum Pergamonaltar zu besichtigen. mehr

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Stadtbahnbogen 424
10557 Berlin
Telefon
0177 420 1587
Internetadresse
www.buchstabenmuseum.de
Öffnungszeiten
Donnerstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr
Eintrittspreise
12 Euro, ermäßigt 6,50 Euro, Kinder unter 14 Jahren frei

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus

In der Nähe

Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Quelle: Buchstabenmuseum, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 2. August 2019