Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Dauerausstellung "Köpenick - Von den Anfängen bis zur Gegenwart"

Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

Die Dauerausstellung „Köpenick – Von den Anfängen bis zur Gegenwart“ führt den Besucher durch die Geschichte Köpenicks. Bereits vor 10.000 Jahren ließen sich die ersten Menschen am Zusammenfluss von Dahme und Spree nieder, weswegen Köpenick – wie auch Spandau – zu den ältesten Siedlungsorten im Berliner Raum gehört. Aus diesem Grund ist den archäologischen Ausgrabungen ein eigener Themenraum im Museum gewidmet.

Weitere Forschungs- und Sammlungsschwerpunkte sind die Fischerei- und Wäschereigeschichte sowie die Entwicklung Köpenicks als bedeutender Industriestandort und beliebtes Ausflugsziel.

Impressionen aus der ständigen Ausstellung

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Archäologische Ausgrabungen aus der Köpenicker Altstadt

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Gegenstände aus archäologischen Ausgrabungen

  • Historische Berufe

    Landwirtschaftliche Nutzung in Köpenick

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Das Schloss Köpenick als Modell

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Die Gründerin der ersten Lohnwäscherei "Mutter Lustig" auf einem Gemälde von Georg Herbst

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Köpenick, die "Waschküche Berlins"

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Viele Kolonisten aus der Zeit Friedrichs II. waren in der Textilbranche tätig

  • Standort Museum Köpenick, Dauerausstellung

    Ein Modell des alten Müggelturms

  • Standort_Museum_Koepenick_Dauerausstellung9

    Mit Werften und Schwerindustrie war Köpenick der größte Ostberliner Industriebezirk