Bezirksgeschichte an vier Standorten

Standort der Museen Treptow-Köpenick
Bild: Agathe Conradi, Museen Treptow-Köpenick

Die Museen Treptow-Köpenick laden an vier Standorten im Bezirk zu einem Besuch ein:

  • Museum Treptow
  • Museum Köpenick
  • Dauerausstellung “Der Hauptmann von Köpenick – Vom Sträfling zur Legende“ im Rathaus Köpenick
  • Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche

Museum Treptow

Link zu: Museum Treptow
Bild: Museen Treptow-Köpenick

Das Museum wurde 1989 gegründet. Vorläufer ist das „Heimatgeschichtliche Kabinett“ des ehemaligen DDR-Stadtbezirks Treptow. Seit 1991 ist es mit seiner ständigen Ausstellung und Sonderausstellungen im alten Rathaus Johannisthal untergebracht. Weitere Informationen

Museum Köpenick

Link zu: Museum Köpenick
Bild: Cornelia Flader

Das Museum Köpenick befindet sich im zweitältesten Gebäude der Köpenicker Altstadt, einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1665. Die Ausstellung "Von den Anfängen bis zur Gegenwart" führt den Besucher durch die bewegte Geschichte der ehemaligen Stadt Köpenick. Weitere Informationen

Ausstellung zum Hauptmann von Köpenick

Link zu: Ausstellung zum Hauptmann von Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Wer an Köpenick denkt, denkt auch an den legendären „Hauptmann von Köpenick“. Und so ist auch die Ausstellung “Der Hauptmann von Köpenick – Vom Sträfling zur Legende“ im Rathaus Köpenick ein echter Publikumsmagnet. Weitere Informationen

Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche

Link zu: Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche
Bild: Museen Treptow-Köpenick

Die Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche dokumentiert die erste Terroraktion der Nationalsozialisten 1933 gegen politisch Andersdenkende und Juden, bei der mindestens 23 Menschen starben. Heute befindet sich im ehemaligen Amtsgerichtsgebäude in der Puchanstraße ein bezirklicher Erinnerungsort. Weitere Informationen