Transformart

Transformart

Termin noch nicht bekannt

Rund 80 internationale Künstler präsentieren ein Programm zeitgenössischer Kunst, Performance und Musik auf dem neuen Kunstfestival Transformart. Ausstellungsort sind die Industriehallen der früheren AEG im ehemaligen Transformatorenwerk Oberschöneweide.

  • Ausstellungshallen© Anett Münnich
    Ausstellungshallen des Transformat Kunstfestivals
  • Ausstellungshallen© Anett Münnich
    Ausstellungshallen des Transformat Kunstfestivals
Das dritte Transformart in Oberschöneweide zeigt die Vielfalt der zeitgenössischen Kunst. In den ehemaligen Industriehallen werden Malereien, Skulpturen sowie Video-, Foto- und Klanginstallationen auf 2500 Quadratmetern ausgestellt.

KünstlerInnen der Ausstellung

In insgesamt vier Hallen auf dem Gelände wurde 2018 den BesucherInnen ein breites Spektrum bekannter bildender KünstlerInnen geboten, wie der Berliner Maler Michael Otto, der seine Figuren in den architektonischen Kontext einbettet. Die Motive der Münchner Malerin Carolin Cosima Oel hingegen zeichneten sich durch ihren fragilen Aufbau und ihre zurückhaltende Farbgebung aus. In starkem Kontrast dazu standen die brachialen, großflächigen Farbschichtungen von Heike Mack, die den BesucherInnen ihre unterliegenden Muster erst auf den zweiten Blick offenbarten. Die Zusammenstellung der Kunstwerke von über 80 Kreativen ist geprägt von Vielfalt und Abwechslungsreichtum.

Konzerte im Rahmen des Festivals

Zur Festivaleröffnung trat das Duo aus Joachim Gies (Saxophon) und Denis Stilke (Perkussion) mit der Komposition «Belausche die Sterne» auf. Freitags bot das Duo Tro musikalische Begleitung zu der Ausstellung, gefolgt von dem Schlagzeug-Quartett Four on the roof am Samstag. Sonntags klang das Festival zu der Melodie von Natalie Ingwersens Harfe aus.

Auf einen Blick

Was: Kunstfestival Transformart
Wann: Termin noch nicht bekannt
Wann genau: Freitag und Samstag von 14 bis 22 Uhr, Sonntag von 14 bis 19 Uhr
Wo: Rathenauhallen
Eintritt: 5 Euro

Rathenauhallen (ehem. Transformatorenwerk Oberschöneweide)

Courtesy Galerie Barbara Weiss, Berlin
© Jens Ziehe

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

Aktualisierung: 28. September 2018