Digitales Kinderbuchfestival

Digitales Kinderbuchfestival

26. bis 28. März 2021

Der Online-Buchhändler Weltbild veranstaltet das digitale Kinderbuchfestival mit über 100 Veranstaltungen für Kinder und ihre Familien.

Ein Mädchen nimmt sich ein Kinderbuch aus dem Regal

© dpa

Ein Mädchen nimmt sich ein Kinderbuch aus dem Regal.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in Berlin umfangreiche Beschränkungen sowie Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen bis zum Ablauf des 18. April 2021 nicht stattfinden. Museen und Galerien dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Weitere Kultureinrichtungen bleiben derzeit geschlossen. Weitere Informationen »

Nach einer kostenlosen Online-Anmeldung können Buchfans über drei Tage hinweg spannende digitale Veranstaltungen besuchen sowie die neusten Frühjahrswerke und beliebte Klassiker durchstöbern.

Programm-Highlights

Zu den besonderen Programm-Highlights gehören unter anderem folgende Events:

  • Live Zeichenkurs mit Fantasiewesen-Experte Thomas Hussung
  • Live Interview & Lesung mit Alice Pantermüller: Mein Lotta Leben - Je Otter desto flotter
  • Mitmach-Video für Entdecker und Tüftler
  • Instagram Talk mit Max von Thun: Der Sternenmann und das große Abenteuer
  • Meet & Greet mit YouTuberin Mavie Noelle
  • Interaktive Lese-Show mit Zauberkunststücken
Das komplette Programm finden Sie auf www.weltbild.de.

Auf einen Blick

Kinderbuchfestival: Über 100 Veranstaltungen
Wann: 26. bis 28. März 2021
Wo: Auf www.weltbild.de
Eintritt: Kostenlos
Kinderbücher des Autors Otfried Preußler
© dpa

Internationaler Kinderbuchtag

02. April 2021

Der "Internationale Kinderbuchtag" wird am 02. April gefeiert. Durch ihn soll die Freude am Lesen unterstützt und Interesse für das Kinder- und Jugendbuch geweckt werden. mehr

Weiterbildung
© fizkes - stock.adobe.com

Livestreams und Online-Events

Konzerthäuser, Theater, Sportvereine und Bildungseinrichtungen haben die Herausforderung angenommen, die Berliner Bevölkerung trotz Social Distancing mit Kultur- und Lehrangeboten zu versorgen. mehr

Aktualisierung: 6. April 2021