«Kasper heiratet» im Puppentheater Firlefanz

«Kasper heiratet» im Puppentheater Firlefanz

Abgesagt

Das Puppentheater Firlefanz zeigt klassisch preußisches Marionettentheater. Aufgrund der Corona-Pandemie kann es jederzeit zu kurzfristigen Spielplanänderungen kommen.

Puppentheater Firlefanz

© www.puppentheater-firlefanz.de

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in Berlin umfangreiche Beschränkungen sowie Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen bis zum Ablauf des 18. April 2021 nicht stattfinden. Museen und Galerien dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Weitere Kultureinrichtungen bleiben derzeit geschlossen. Weitere Informationen »

Kasper heiratet

Das lustige Handpuppenspiel orientiert sich an dem beliebten Märchen «Des Kaisers neue Kleider». Es erzählt, wie Kasper für den dummen und eitlen Kaiser immer neue Kleidung schneidern muss. Diese haben allerdings eine besondere Eigenschaft: Sie sind nur für schlaue Leute sichtbar. Wie der Kaiser mit dieser List umgeht und ob Kasper am Ende die Prinzessin heiraten wird, können Kinder ab vier Jahren in dem Stück erleben.

Programmvorschau

  • 28. März, 16 Uhr: Kasper heiratet
  • 29. März, 16 Uhr: Der gestiefelte Kater
  • 30. März, 10 Uhr: Der gestiefelte Kater
  • 31. März, 16 Uhr: Das tapfere Schneiderlein
  • 05. April, 16 Uhr: Der Froschkönig
  • 09. April, 11 Uhr: Kasper und die Feuerwehr

Auf einen Blick

Puppentheater Firlefanz: Kasper heiratet
Wann: 27. März 2021
Wann genau: 16 Uhr
Wo: Puppentheater Firlefanz
Eintritt: Ab 6 Euro (mit Voranmeldung)

Puppentheater Firlefanz

Adresse
Sophienstraße 10
10178 Berlin

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Junge mit Laptop
© dpa

Tipp: Online-Angebote für Kinder

Viele Veranstaltungsorte bleiben im November geschlossen. Bildung gibt es aber dennoch: Im virtuellen Raum wird fleißig gelernt, gebastelt und gespielt. mehr

Weiterbildung
© fizkes - stock.adobe.com

Livestreams und Online-Events

Konzerthäuser, Theater, Sportvereine und Bildungseinrichtungen haben die Herausforderung angenommen, die Berliner Bevölkerung trotz Social Distancing mit Kultur- und Lehrangeboten zu versorgen. mehr

Aktualisierung: 29. März 2021