Geocaching am Technikmuseum

Geocaching am Technikmuseum

27. Juli 2018

Früher suchte man noch mit dem Kompass nach Schätzen, heute mit einem elektronischen Navigationssystem. In diesem Workshop können Kinder ab zehn Jahren erste Schritte mit GPS unternehmen.

Erkundung mit Geocaching

© dpa

Geocaching ist eine gute Möglichkeit, Online- und Offlinewelt miteinander zu verbinden.

Der wichtigste Bestandteil beim Geocaching ist ein GPS-Empfänger. Das Gerät empfängt von Satelliten Signale und kann so einen Standort ganz genau bestimmen. So ausgerüstet kann sich der moderne Schatzsucher dann auf die Jagd machen, die Orte, an denen etwas verborgen ist, werden in der Regel zuvor im Internet bekannt gegeben. In dem Workshop erkunden die Kinder die Ausstellung «Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme» und lernen so, wie ein GPS-Gerät funktioniert. Im Anschluss werden kleine Gruppen geformt, in denen Ziele in der Nähe des Museums mithilfe eines GPS-Geräts angesteuert werden.

Auf einen Blick

Was: Geocaching am Technikmuseum
Wann: Freitag, 27. Juli 2018
Wann genau: 13, 14 und 15 Uhr
Wo:Deutsches Technikmuseum
Eintritt: frei

Deutsches Technikmuseum

Adresse
Trebbiner Straße 9
10963 Berlin
Kindercasting
© dpa

Berlin für Kinder

Berlins Freizeitangebote für Kinder: Veranstaltungen, Aktionen, Museen mit Kinderführungen und mehr

Aktualisierung: 2. August 2018