Signierstunde: Frida

Signierstunde: Frida

21. März 2018

Am 21. März stellen die französischen Autoren Sébastian Perez und Benjamin Lacombe in der Buchhandlung Hugendubel in Steglitz ihre Künstlerbiographie «Frida» vor. Im Anschluss gibt es eine Signierstunde.

Das Buch beschreibt das Leben und Wirken der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Bei der Auseinandersetzung mit Kahlos Werken und Leben zeigten sich für die Autoren neun zentrale Themen, die auch im Fokus des Buches stehen: Der Unfall, Die Medizin, Die Erde, Die Tiere, Die Liebe, Der Tod, Die Mutterschaft, Die zerbrochene Säule und Die Nachwelt. Erklärungen der Autoren, Zitate der Künstlerin und aufwändige Illustrationen von Benjamin Lacombe sollen dem Leser das Leben und Wirken Frida Kahlos näherbringen.

Über Sébastian Perez und Benjamin Lacombe

Sébastian Perez wurde 1975 geboren und begann schon früh, Geschichten zu schreiben. Sie haben meist fantastische und humorvolle Inhalte. Bei seinen kunstgeschichtlichen Studien stieß er auf das interessante Leben Frida Kahlos. Benjamin Lacombe wurde 1982 geboren und studierte Grafische Künste. Heute arbeitet er als Autor und Illustrator.

Auf einen Blick

Was: Signierstunde: Frida
Wann: Mittwoch, 21. März 2018
Wann genau: 17 Uhr bis 19 Uhr
Wo:Hugendubel
Eintritt: frei

Hugendubel

Adresse
Schloßstr. 110
12163 Berlin
Brezelbar LeseLounge
© Brezelbar

Lesecafés

Gemütliche Lesecafés sind eine gute Alternative zum heimischen Sofa. mehr

Brecht-Weigel-Gedenkstätte
© dpa

Literatur

Brechts und Lessings Wohnhaus oder das Grab von Heinrich von Kleist - in Berlin lassen sich auch literarische Sehenswürdigkeiten entdecken. mehr

Aktualisierung: 23. März 2018