Lesung: «Kress» und «Florian Berg ist sterblich» in der Lettrétage

Lesung: «Kress» und «Florian Berg ist sterblich» in der Lettrétage

08. Dezember 2015

Aljoscha Brell und Janko Marklein erzählen die Geschichten ihre beiden Antihelden «Kress» und «Florian Berg ist sterblich» in der Lettrétage.

Aljoscha Brell und Janko Marklein

© Marcel Brell

Schwierige Philosophiestudenten in der Lettrétage

Was ist bloß los mit diesen zwei Typen? Schräge Vögel sind sie, selbstverliebt und gehemmt, hadern mit sich, hadern mit den Frauen, hadern mit Gott und der Welt. Aber wo Kress, der kauzige Protagonist von Aljoscha Brells gleichnamigen Debütroman, seine Schwierigkeiten als bissige Weltverachtung auslebt, schlurft Florian Berg, der Antiheld aus Janko Markleins Debüt «Florian Berg ist sterblich», durch sein Leben als gehöre es einem anderen.

Aljoscha Brell und Janko Marklein lesen aus ihren Debütromanen

Janko Marklein und Aljoscha Brell wurden einander vorgestellt mit dem Satz: «Ihr zwei habt dasselbe Buch geschrieben.» Unsinn, natürlich. Denn die beiden Protagonisten ihrer jeweiligen Debüts könnten grundverschiedener nicht sein. Gemeinsam ist ihnen die Zugehörigkeit zu einer Generation junger Männer, deren Verhältnis zur Welt – vorsichtig formuliert – noch in Arbeit ist.

Über die Autoren von «Kress» und «Florian Berg ist sterblich»

  • Aljoscha Brell wurde 1980 in Wesel, NRW, geboren und lebt in Berlin. Er leitet ein Team von Webentwicklern in einem Berliner IT-Unternehmen. Er war Stipendiat der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloqiums Berlin und erhielt 2009 das Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste. «Kress» ist sein Debütroman.

  • Janko Marklein, geboren 1988 in Bremen, studierte Literatur und Philosophie in Leipzig und Berlin. Er erhielt den ersten Preis beim open mike 2010. Sein Debütroman «Florian Berg ist sterblich» ist im August 2015 bei Blumenbar im Aufbau Verlag erschienen.

Auf einen Blick

Was: Lesung von Aljoscha Brell und Janko Marklein
Wann: Dienstag, 08. Dezember 2015
Wann genau: 20 Uhr
Wo:Lettrétage
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro

Lettrétage in Kreuzberg

Adresse
Mehringdamm 61
10961 Berlin
Lesen
© dpa

Literatur: Tipps und Aktuelles

Vom großen Literaturevent bis zur Lesung - Berlins Literaturszene bietet vielfältige Veranstaltungen. Plus: aktuelle Nachrichten aus der Berliner Literaturszene. mehr

Brezelbar LeseLounge
© Brezelbar

Lesecafés

Gemütliche Lesecafés sind eine gute Alternative zum heimischen Sofa. mehr

Aktualisierung: 13. März 2018