Team zur Betreuung von Rehabilitanden und Schwerbehinderten (Reha/SB)

behindertengerechtes Arbeiten
Bild: Picture-Factory - Fotolia.com

Das Team Reha/SB hat es sich zur Aufgabe gemacht, Behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen bei der Umsetzung des Anspruchs auf Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben zu unterstützen, um ihre Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern, Benachteiligungen zu vermeiden oder ihnen entgegenzuwirken.

Die Betreuung erfolgt durch spezialisierte Fachkräfte, die die spezifischen Belange dieser Menschen und die gesetzlichen Sonderregelungen berücksichtigen.

Der Beratungs- und Vermittlungsprozess wird damit für alle Beteiligten transparenter, verbindlicher und nachvollziehbarer.

Inhalte der Beratungsgespräche können sein:

Berufliche Situation
  • In welchem Beruf möchte ich tätig sein?
  • Nach Unfall oder Krankheit, kann ich meine bisherige Tätigkeit weiterhin ausüben?
  • Welche neuen Berufsfelder kann ich mir eventuell vorstellen?
  • Über welche Qualifikationen und Kenntnisse verfüge ich?
  • Welche neuen Kenntnisse möchte ich erwerben?
  • Muss mein Arbeitsplatz über eine besondere Ausstattung verfügen?
  • Wenn ja, welche?
  • Wo beantrage ich diese?
Mobilität
  • Wie mobil bin ich – mit eigenem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln?
  • Welche täglichen Pendelzeiten sind für mich vertretbar?
  • Würde ich für einen neuen Arbeitsplatz den Wohnort wechseln können?
  • Was bräuchte ich dafür?
Arbeitszeit
  • Kann ich Vollzeit arbeiten oder strebe ich eine Teilzeit-Stelle an?
  • Wie sollte die Arbeitszeit verteilt sein?
  • Benötige ich eine Assistenz am Arbeitsplatz?
  • Wie wichtig ist für mich ein Tele-/ Heimarbeitsplatz?
Persönlichkeit
  • Wo liegen meine Begabungen?
  • Welche Interessen habe ich?
  • Welchen Hobbys gehe ich nach?
  • Welche Unterstützung kann ich durch meine Familie erhalten?
  • Habe ich private Netzwerke, die mich unterstützen?
  • Wo benötige ich Unterstützung?

Wir arbeiten mit vielen Netzwerkpartnern zusammen, diese sind unter anderem:

  • die Träger der beruflichen Rehabilitation gem. § 6 SGB IX , wie z. B. die Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Rentenversicherung
  • Behindertenbeauftragte des Bezirkes Treptow-Köpenick
  • Jugendamt
  • Fachgruppe Arbeit der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG) Treptow-Köpenick
  • Integrationsfachdienst
  • Integrationsfachdienst für gehörlose Menschen
  • Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo)
  • Berufsförderungswerk
  • Annedore-Leber-Berufsbildungswerk
  • Rotkreuz – Institut Berufsbildungswerk der DRK
  • Unternehmerclub Berlin Südost e.V.
  • Wirtschaftsforum Treptow-Köpenick

Flyer Team Reha/SB

PDF-Dokument (2.3 MB)

Ansprechstelle §12 SGB IX

Die Agentur für Arbeit Berlin Süd berät Sie bei Fragen rund um die Themen Ausbildung und Beschäftigung von Schwerbehinderten und Rehabilitanden.

Sie haben Fragen zur beruflichen Rehabilitation? Dann sind Sie bei uns genau richtig.
E-Mail: Berlin-Süd.Ansprechstelle-Rehabilitation@arbeitsagentur.de

Auch wenn Sie noch keinen Antrag auf berufliche Rehabilitation gestellt haben, beraten wir Sie!

Sie erhalten Informationen über

  1. Inhalte und Ziele von Leistungen zur Teilhabe,
  2. das Persönliche Budget,
  3. das Antrags-Verfahren zur Inanspruchnahme von Leistungen und
  4. Angebote der Beratung, einschließlich der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung nach § 32 SGB IX.

Für weitere Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.
Tel.: 0800 4 5555 00 (Der Anruf ist für Sie kostenfrei)

Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Weitere Ansprechstellen finden Sie hier.