Archiv & Bilder

Tagung der Gleichstellungsbeauftragten im Rathaus Spandau mit Plakatausstellung

Lesbisch-Schwules Stadtfest

20.07.2019 – 21.07.2019

Unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche – weltweit!“ fand das 27. Lesbisch-Schwule Stadtfest am Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg statt. Gefeiert wurde im Kiez Schöneberg: Auf über 20.000 m² Fläche waren lesbische, schwule, bisexuelle und transidentische Projekte, Vereine und Organisationen vertreten – und natürlich auch die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“.
Interessierte konnten ein persönliches Andenken aus der Fotobox mitnehmen, sich spielerisch an der Memo-Wand ausprobieren oder ihr Wissen am Glücksrad testen. Auf der Waage wurde Gleichstellung verbildlicht: Teilnehmende packten Ungleichgewichte auf die Waage und diskutierten, wie ein Gleichgewicht erreicht werden kann. Viele Gäste des Stadtfests blieben neugierig am Stand stehen und es entstanden spannende Gespräche.

Podiumsdiskussion Feminism goes HTW

20.06.2019

Unter dem Titel „Feminism goes HTW Berlin“ fand auf dem Campus Wilhelminenhof der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) eine Podiumsdiskussion zu dem Thema Frauennetzwerke statt. Im Vordergrund standen dabei die Fragen, wie man sich als Frau vernetzen kann und inwiefern Netzwerke im MINT-Bereich Frauen stärken können. Im Foyer gab es zudem die Möglichkeit die unterschiedlichen Erlebnismodule der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ auszutesten.
Interessierte konnten ihr Wissen über Gleichstellung beim Glücksrad spielerisch erweitern oder ihr persönliches Statement vor der Kamera abgeben. Wer stattdessen lieber sein Gedächtnis trainieren wollte, konnte sich an der Memo-Wand ausprobieren. Die Stände waren ein voller Erfolg und viele Mitmachenden waren von der Kampagne begeistert.

Infobörse für Frauen in Neukölln

13.06.2019

In Neukölln fand auf dem Alfred-Scholz-Platz eine Infobörse für Frauen statt. Die Infobörse war ein Forum der Begegnung, des Austausches und der Vernetzung. Besuchenden wurde ermöglicht sich vor Ort zu Themen wie dem Arbeitsmarkt, der beruflichen Orientierung sowie Qualifizierung, Weiterbildungsmöglichkeiten, Migration, Gewalt gegen Frauen und Gewaltprävention, Soziales und Gesundheit, Sport- und Freizeitmöglichkeiten zu informieren.
Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ war natürlich auch vertreten. Die Besucherinnen und Besucher konnten ihr Wissen bezüglich Gleichstellung am Glücksrad testen, sich am Memo-Spiel ausprobieren oder ein Foto als Erinnerung mitnehmen. Das Interesse war so groß, dass sich regelmäßig Schlangen bildeten und viele der Mitmachenden noch weitere Fragen stellten.

Nachbarschaftsfest „Jahns Chillig

24.05.2019

Auf dem Gehweg der Jahnstraße fand am 24.05.2019 ein Straßenfest für Erwachsene und Kinder statt. Eine Vielzahl an Initiativen waren mit Ständen vertreten, sodass ein kunterbuntes Angebot entstand und für jeden und jede was dabei war. Zudem konnten die Teilnehmenden der Live-Musik lauschen und leckeren Kuchen genießen.
Die Kampagne „Gleichstellung weiterdenken“ war durch den Türkischen Frauenverein Berlin e.V. auch vertreten. Am Glücksrad konnten die Großen und Kleinen ihr Wissen über Gleichstellung prüfen. Vor allem bei den Kindern war die Neugier sehr groß, sodass der Stand immer von den Kleinen umzingelt war. Ein voller Erfolg!

Pankower Familienfest am Zeiss-Großplanetarium

24.05.2019

Das Bezirksamt Pankow und die Stiftung Planetarium Berlin luden am 24. Mai 2019 zum Familienfest im Zeiss-Großplanetarium im Prenzlauer Berg ein. Unter dem Motto „Die Welt ist rund und Pankow kunterbunt“ konnten Groß und Klein Konzerten lauschen oder bei den unterschiedlichsten Aktivitäten teilnehmen. Vom Malen bis Dosenwerfen war alles dabei – da durfte die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ natürlich nicht fehlen!
In spielender Atmosphäre wurde durch das Memo und Glücksrad Gleichstellung erlebbar und das eigene Wissen auf den Prüfstand gestellt. Auch wurden neue Denkanstöße geliefert, beispielsweise in der spontan entstandenen Diskussion über den Einfluss von der TV- Show Germany’s Next Topmodel auf das Körpergefühl der Zuschauerinnen.

Schulsommerfest der Schätzelberg Grundschule

17.05.2019

In der Schätzelberg Grundschule fand am 17. Mai 2019 das alljährliche Sommerfest statt. Eine Menge Spaß war bereits vorprogrammiert, denn jede Klasse organisierte ihren eigenen Spielstand und so verwandelte sich der Schulhof kurzerhand in ein Vergnüngsparadies für Jung und Alt. Der Stand der „Gleichstellung weiterdenken“-Kampagne durfte da natürlich nicht fehlen! Hier wurde den Erst- bis Sechstklässlern Gleichstellung spielend erklärt, beispielsweise indem sie sich an der Memo-Wand ausprobierten oder am Glücksrad drehten. Als Andenken konnte ein Foto aus der Fotobox mitgenommen werden. Die Schüler und Schülerinnen waren so begeistert von den Aktionen, dass sich oft lange Schlangen bildeten.

Frauenmarsch – Frauenfest
Women for EuropeEurope for Women

09.05.2019

Beim Frauenmarsch – Frauenfest „Women for EuropeEurope for Women“ am 9. Mai 2019 auf dem Pariser Platz unweit des Brandenburger Tors war einiges geboten. Das Programm umfasste mehr als 30 Rednerinnen und auch Musicalperformances wurden aufgeführt.
Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ war an diesem Tag mit einem kleinen Stand vertreten und begeisterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem mitgebrachten Glücksrad und den dazugehörigen Fragen zum Thema Gleichstellung.

BUNT VERBINDET – Europäischer Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

03.05.2019

Die Frauenbeauftragte des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf, Hildegard Josten, hat am 3. Mai 2019 zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Aktionsbündnis “5. Mai”, einer Kooperation Berliner Träger der Behindertenhilfe, eingeladen. Das Fest zum Europäischen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung hat draußen vor dem Rathaus Zehlendorf stattgefunden. Neben einem spannenden und vielfältigem Bühnenprogramm gab es zudem einen Infomarkt sowie verschiedene Mitmach-Aktionen.
Auf dem Infomarkt hat sich auch die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ präsentiert. Die interessierten Besucherinnen und Besucher des Aktionstags konnten ihr Wissen rund um das Thema Gleichstellung testen, indem sie am Glücksrad der Kampagne drehten und Fragen aus dem Bereich beantworteten. Als Gewinn lockten Sets der Fragen, Gender Bärchen und als Hauptpreis die begehrten Gymbags.

Dienststelle Techniker Krankenkasse Berlin

11.04.2019

Um ihre Mitarbeitenden zum Thema Gleichstellung zu schulen und zu sensibilisieren, hat die Techniker Krankenkasse Berlin die Kampagne zu sich in die Neuköllner Dienststelle eingeladen. Der Stand der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ wurde von zahlreichen Angestellten besucht. Da die Mitarbeitenden im Vorfeld über den Besuch der Kampagne informiert wurden, konnten sich viele von ihnen am Glücksrad ausprobieren, die Gleichstellungswaage ins Gleichgewicht bringen und ein Foto aus der Fotobox als Andenken mitnehmen.

FrauenForum Altersvorsorge im Rathaus Charlottenburg

10.04.2019

Die Gleichstellungsbeauftragte im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat Mitte April zum FrauenForum Altersvorsorge ins Rathaus Charlottenburg eingeladen. Die Veranstaltung bietet Frauen die Möglichkeit, Anregungen und Wissen zur Alterssicherung einzuholen und in Workshops gezielt eigene Kompetenzen und Fähigkeiten einzuschätzen und zu erweitern, um weiterführende Perspektiven zu erkennen und nächste Schritte zu planen und beschreiten.
Gemeinsam mit anderen Projekten zum Thema war die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ während der gesamten Veranstaltung vor Ort. In der Rathausgalerie konnten die Teilnehmerinnen in den Minibooklets des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms stöbern, ihr Wissen am Glücksrad testen und dabei das ein oder andere Päckchen „Gender Bärchen“ oder einen der begehrten „Gym-Bags“ gewinnen.

Komm auf Tour

02.04.2019 – 05.04.2019, 10.04.2019

Drei Tage lang war die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ beim bundesweit bekannten Erlebnisparcours „Komm auf Tour“ in den Ludwig Loewe Höfe. Das Projekt zur Stärkenentdeckung, Berufsorientierung und Lebensplanung ist für Jugendliche ab der 7. Klasse, deren Lehrkräfte und Eltern und wird in Form eines Parcours realisiert. Darin entdecken die Jugendlichen an sechs Stationen ihre Stärken und verbinden diese mit realisierbaren beruflichen Perspektiven. Die Themen Freundschaft, Sexualität und Verhütung sind altersgerecht integriert.
Während die Jugendlichen den Parcours durchlaufen, sind die Lehrkräfte in der Lehrerinnen- und Lehrerlounge. Dort stellen unterschiedliche Netzwerkpartnerinnen und -partner ihre Projekte kurz vor. In erster Linie kommen die Lehrkräfte ins Gespräch und ein Erfahrungsaustausch zwischen den Schulen im Bezirk wird ermöglicht. Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ ergänzt dieses Angebot. Zur Veranschaulichung waren das Glücksrad und ein Roll-Up vor Ort. In angenehmer Atmosphäre zeigten die Lehrkräfte großes Interesse an der Kampagne und konnten sich eine Einbindung in zukünftige Schulveranstaltungen sehr gut vorstellen. Am 10. April 2019 hat zudem ein interaktiver Elternabend stattgefunden, in dessen Rahmen auch die Eltern die Möglichkeit hatten, sich über die Kampagne zu informieren.

Frauentag bei der Deutschen Rentenversicherung Berlin Brandenburg

12.03.2019

Unter dem Titel „Lebensfreude als Quelle meiner Energie“ hat die Gleichstellungsbeauftragte der Deutschen Rentenversicherung Bund mit einer Veranstaltung den internationalen Frauentag begangen. Neben spannenden Vorträgen wurden sieben verschiedene Workshops in zwei Runden angeboten. Die Themen reichten von „Frauenkrankheit Herzinfarkt – Eine unterschätzte Gefahr“ bis hin zu „Selbstbewusstes Auftreten und Sprechen“.
Im Vorraum des Auditoriums gastierte die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“. Mit dabei war die Fotobox, in der nahezu jede Teilnehmerin der Veranstaltung abgelichtet wurde. Auch das Tisch-Memo weckte großes Interesse und bot einen guten Gesprächseinstieg über die Kampagne und das Thema Gleichstellung in Berlin.

Fraueninformationsbörse Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

08.03.2019

Zum Internationalen Frauentag, der in diesem Jahr erstmals in Berlin ein Feiertag war, hat im Bürgersaal des Rathaus Zehlendorf die Fraueninformationsbörse stattgefunden. Die Gäste konnten sich über die Themen Ausbildung, Arbeit, Wiedereinstieg in den Beruf, Existenzgründung, Rente, Fort -und Weiterbildung, Opferschutz, Freizeitangebote und noch vieles mehr informieren. Und auch auf der Bühne wurde ein abwechslungsreiches musikalisches Programm geboten.
Im Foyer vor dem Bürgersaal präsentierte sich die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“. Die Besucherinnen und Besucher wurden eingeladen, sich kreativ mit der Gleichstellung von Frauen und Männern zu befassen: Chancen ergreifen am Glücksrad, Gesicht zeigen in der Fotobox, Köpfe verdrehen beim Memo-Spiel. Es gab viel zu tun!

Weltfrauentag im Auswärtigen Amt

07.03.2019

Unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Heiko Maas hat die Gleichstellungsbeauftragte des Auswärtigen Amts, Claudia Böhm, zu einem Tag ins Auswärtige Amt eingeladen, der sich ganz dem Thema „Internationaler Frauentag – Ein Grund zum Feiern?“ gewidmet hat.
Das umfang- und abwechslungsreiche Programm im Weltsaal des Auswärtigen Amts wurde durch die spielerischen Module der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ ergänzt. Im Lichthof konnten die Mitarbeitenden sowie die externen Besucherinnen und Besucher am Glücksrad Fragen zum Thema Gleichstellung beantworten und Gesicht für Gleichstellung zeigen in der Fotobox. An der Memo-Wand wurden die Köpfe der ungleichen Paare verdreht und auf der Gleichstellungswaage Gewichte verteilt.

ONE BILLION RISING

14.02.2019

Seit 2012 demonstrieren bei der Bewegung ONE BILLION RISING am 14. Februar Menschen mit Tänzen auf der ganzen Welt gegen Gewalt an Frauen. Das Centre Talma organisiert seit 2013 den Protest in Berlin. Unterstützt wurde die Tanzdemonstration auch von Dilek Kolat (SPD), Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Sie übernahm in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Aktion.
Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ war wieder Teil des breiten Angebots am Brandenburger Tor. Bei frühlingshaftem Wetter konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am bereits von weitem gut erkennbarem Zelt der Kampagne in der Fotobox „Gesicht zeigen“, an der Memo-Wand „Köpfe verdrehen“ und die Chance ergreifen am Glücksrad ihr Wissen rund um das Thema Gleichstellung zu testen. Höhepunkt des Nachmittags war der gemeinsame Tanz-Flashmob bei dem laut Veranstalter 3000 Menschen teilnahmen.

Fachveranstaltung im BA Friedrichshain-Kreuzberg

30.01.2019

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Petra Koch-Knöbel, hat gemeinsam mit Brigitte Westphal vom Frauen- und Gleichstellungsbüro zur Fachveranstaltung Gender Mainstreaming und Gender Budgeting ins Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg eingeladen.
Im Foyer des ehemaligen Rathaus Kreuzberg durfte sich bereits zwei Wochen vor der Veranstaltung die Plakatausstellung der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ präsentieren. Auf den 15 ausgestellten Roll-Ups zeigen Berliner Persönlichkeiten ihr Gesicht für Gleichstellung. Am Veranstaltungstag selbst konnten die Teilnehmenden der Fachveranstaltung ihr Wissen am Glücksrad unter Beweis stellen und sich vor dem Saal der Bezirksverordnetenversammlung zum Thema Gleichstellung in Berlin informieren.

Bildungstag im Freizeit- und Erholungszentrum Berlin (FEZ)

23.01.2019

Im Vorfeld der Dance -Demo ONE BILLION RISING am Brandenburger Tor fand auch dieses Jahr wieder der Bildungstag im FEZ-Berlin statt. Rund 300 Kinder und Jugendliche aus 14 Schulen vertieften gemeinsam die Inhalte der Aktion ONE BILLION RISING, bereiteten die Tanzdemo vor und informierten sich zum Thema Gleichstellung. Hierfür war, neben weiteren Initiativen und Projekten, auch die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ mit dem Glücksrad, der Fotobox, der Memo-Wand und der Gleichstellungswaage vor Ort.