Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Inhaltsspalte

Archiv & Bilder 2019

Tagung der Gleichstellungsbeauftragten im Rathaus Spandau mit Plakatausstellung

Elternabend "Komm auf Tour" (Treptow-Köpenick)

11.12.2019

Im FEZ-Berlin war erneut der Parkour „komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ vertreten. Durch die Überwindung unterschiedlicher Stationen sollen Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klasse in ihrer Selbstwahrnehmung gestärkt und so in ihrer Berufswahl unterstützt werden. Der Parkour findet einmal jährlich an wechselnden Orten statt und beinhaltet einen Elternabend. Die Eltern haben die Möglichkeit, die Stationen selbst auszuprobieren und der Frage nachzugehen, wie sie ihre Kinder in Bezug auf die Berufswahl unterstützen können. Die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ ermöglichte zudem den Eltern über Geschlechterungleichheiten in unterschiedlichen Lebensbereichen nachzudenken.
Vertreten war die Erlebnisausstellung mit dem Glücksrad, in dem nicht nur das eigene Wissen zu Gleichstellung getestet, sondern auch das Ausmaß der Ungleichstellung von Frauen und Männern erkannt werden kann. Am Ende entwickelte sich eine lebhafte Gruppendiskussion. In dieser ging es vor allem um die Frage, wie junge Menschen in ihrer Selbstfindung unterstützt werden können. Thematisiert wurden dabei mitunter Schönheitsideale bei Mädchen, Männlichkeitsbilder sowie zukünftige Berufschancen.

Elternabend "Komm auf Tour" (Neukölln)

28.11.2019

Das Projekt „komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ zielt darauf ab, Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klasse in ihren Entscheidungen bezüglich der Lebensplanung und Berufsorientierung zu stärken. In einem Parkour haben Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrende die Möglichkeit, sich an verschiedenen Stationen auszuprobieren. Die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ war erneut beim Elternabend dabei, der dieses Mal im Verwaltungsbezirk Neukölln stattgefunden hat.
Viele der Eltern lobten den ansprechenden Stand und waren sehr interessiert zu erfahren, welche Bedeutung Gleichstellung für Jugendliche hat. Am Glücksrad konnten die Eltern zudem Wissensfragen für Jugendliche beantworten und austesten, ob sie Bescheid wissen.

Mitarbeitendenversammlung der Techniker Krankenkasse

22.11.2019

Die Mitarbeitendenversammlung für die Beschäftigten der Techniker Krankenkasse war gefüllt mit unterschiedlichen Vorträgen und diente mitunter dazu, die unterschiedlichen Abteilungen der Techniker Krankenkasse zusammen zu führen.
Als krönender Abschluss wartete auf die Beschäftigten die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“, an der diese sich spielerisch mit dem Thema Gleichstellung auseinander setzen konnten. Vom Versammlungssaal ausgehend führten die Leitsätze des Leitbildes zur Gleichberechtigung des Landes Berlin zunächst zum Memo-Spiel und anschließend zum Glücksrad, an denen sich bereits nach kürzester Zeit große Schlangen bildeten. Viele der Teilnehmenden interessierten sich vor allem dafür, wie Gleichberechtigung und Männlichkeit zusammenpassen. Der Besuch war somit ein großer Erfolg und hat bei einigen zu Denkanstößen in Bezug auf Gleichstellung geführt.

Gesund auf neuen Wegen

20.11.2019

Für die Beschäftigten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen fand ein Gesundheitstag statt. Die Mitarbeitenden hatten die Möglichkeit, sich an unterschiedlichen Ständen zur Gesundheitsvorsorge inspirieren zu lassen.
An der Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ konnten die Beschäftigten beim Memo-Spiel herausfinden, wieso die Gegenstücke doch nicht so gleich waren wie sie zunächst schienen. Besonders spannend war für viele, sich über eine gendergerechte Sprache zu informieren. Dies wird im sechsten Leitsatz des Leitbildes zur Gleichberechtigung für das Land Berlin gefordert. Die Teilnahme war ein voller Erfolg!

Elternabend "Komm auf Tour" (Mitte)

07.11.2019

Das Projekt „komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ möchte Schülerinnen und Schüler der siebten- und achten Klasse in ihrer Berufsorientierung und Lebensplanung unterstützen. Dafür werden Parkous mit verschiedenen Stationen aufgebaut, an denen 7./8. Klassen, ihre Eltern und Lehrkräfte teilnehmen können. Bei dem Elternabend im Verwaltungsbezirk Mitte stellte die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ eine der Stationen dar.
Die Eltern hatten die Möglichkeit ihr Wissen am Glücksrad zu testen und sich mit den Verantwortlichen vor Ort darüber auszutauschen, wie Jugendliche von einer geschlechtersensiblen Erziehung profitieren. Viele der Eltern waren sehr interessiert und traurig, als das Signal ertönte und sie zu der nächsten Station mussten.

Einführungstag: 1. Semester der Theologischen Fakultät

14.10.2019

Die Dezentrale Frauenbeauftragte Frau Gerhild Pinkvoß-Müller hat zum Einführungstag der Theologischen Fakultät in die Humboldt-Universität eingeladen. Hier hatten sowohl Theologie-Studierende des ersten Fachsemesters als auch Wechslerinnen und Wechsler die Möglichkeit, einen Überblick über das Theologiestudium zu erhalten.
Am Einführungstag konnten die Studierenden bei entspannter Atmosphäre die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ besichtigen und viele Informationen sammeln. Mithilfe der Fotobox konnten die Studierenden Gesicht für die Gleichstellung zeigen und viele von ihnen ließen sich von der Fotobox ablichten. Der Besuch war ein voller Erfolg und die Erlebnisausstellung kam bei den Studierenden der Theologischen Fakultät sehr gut an.

Weltmädchentag des Bezirksamts Mitte

11.10.2019

Die Vereinten Nationen haben den 11. Oktober 2019 zum Weltmädchentag erklärt. Die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Kerstin Drobick hat zum Weltmädchentag 2019 in das Olof-Palme-Zentrum eingeladen. Unter dem Motto „Wir Mädchen wollen…“ wurde auf die derzeitige Situation aufmerksam gemacht. Denn trotz vieler Fortschritte stoßen viele Mädchen noch immer auf Hindernisse, beispielsweise im Bereich Bildung, Rechte und Beruf. Daher wurden am Weltmädchentag die Probleme und Bedürfnisse von Mädchen genauer beleuchtet.
Am Stand der Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ waren reger Austausch und spannende Diskussionen gegeben. Auch war das Glücksrad von großer Beliebtheit, da man das Wissen zum Thema Gleichstellung austesten konnte. Die mitgebrachten Informations- und Werbematerialien der Ausstellung waren sehr gefragt, vor allem die Gymbags.

Spandauer Familientag

09.10.2019

Das Bezirksamt Spandau hat zum Spandauer Familientag an der Zitadelle Spandau (Italienische Höfe) eingeladen. Unter dem Motto „Gesund und bunt – Was gibt es in meinem Kiez?“ wurden die Einrichtungen und Angebote für Familien im Bezirk Spandau vorgestellt.
Neben diesem vielfältigen Angebot für Groß und Klein war auch die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ vertreten. Die Familien zeigten sich sehr interessiert und haben viele Fragen gestellt. Mithilfe des Glücksrads konnten sie ihr Wissen zum Thema Gleichstellung testen, indem sie am Glücksrad gedreht und die entsprechenden Fragen gestellt bekommen haben.

Weltmädchentag des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg

27.09.2019

Die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler und der Jugendstadtrat Oliver Schworck haben zum Weltmädchentag 2019 in DIE WEISSE ROSE – Kulturcentrum am Wartburgplatz eingeladen. Unter dem Motto „Wir Mädchen wollen…“ möchten sie Mädchen sichtbar machen, in ihren Rechten stärken, auf Potenziale von Mädchen aufmerksam machen und auf Chancengleichheit für Mädchen in Bildung, Ausbildung und Beruf hinwirken.
Am Stand der Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ konnten vielseitige und informative Gespräche zum Thema Gleichstellung geführt werden. Neben dem Austausch und den geführten Diskussionen waren vor allem auch die mitgebrachten Informations- und Werbematerialien der Ausstellung heiß begehrt. Neben den Genderbärchen erfreuten sich auch die Turnbeutel großer Beliebtheit.

8. Interkulturelles Fest Steglitz-Zehlendorf

13.09.2019

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf hat zum 8. Interkulturellen Fest auf den Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz-Zehlendorf eingeladen. Unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ konnten Bürgerinnen und Bürger Darbietungen verschiedenster Künstlerinnen und Künstler erleben oder den „Markt der Möglichkeiten“ erkunden.
Die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ war Teil des Angebots und hatte dieses Mal das Glücksrad dabei. Besondere Unterstützung erhielt die Promoterin von Catherine Bredow vom Büro der Frauenbeauftragten des Bezirksamts. Sie hat die Gäste des Fests motiviert, an dem spannenden Quiz teilzunehmen und themenspezifische Preise zu gewinnen – wie die heiß begehrten Genderbärchen.

25 Jahre CENTRE TALMA

31.08.2019

Die Kinder- und Jugendfreizeitstätte „CENTRE TALMA“ in Wittenau feierte am 31. August 2019 ihr 25-jähriges Bestehen. Neben einem spannenden und vielfältigen Programm für Groß und Klein war auch die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ vertreten.
An der Memo-Wand konnten alle Altersklassen Spaß haben und ihr Gedächtnis austesten. Ein Andenken zum Mitnehmen gab es an der Fotobox. Am Glücksrad konnte geprüft werden, wie viel man eigentlich schon über Gleichstellung weiß. Zudem kam es zu spannenden Diskussionen und Denkanstößen. Rundum war der Besuch auf dem Kinder- und Jugendfest ein voller Erfolg!

Mädchensportfest auf der Paul-Rusch-Sportanlage

24.08.2019

Am 24.08.2019 wurde unter dem Motto „1 Tag – 2 Feste“ das 3. Mädchensportfest sowie der 25. Geburtstag des MädchenSportZentrums Wilde Hütte auf der Paul-Rusch-Sportanlage in Neukölln gefeiert. Vertreten war am Nachmittag Neuköllner Sportvereine und Jugendeinrichtungen, die ihr Sportprogramm vorstellen konnten. Die Mädchen und jungen Frauen konnten so in ein breites Angebot an Sportarten reinschnuppern. Abends wurde dann in der Turnhalle der Geburtstag des MädchenSportZentrums Wilde Hütte mit einem bunten Bühnenprogramm ausgiebig gefeiert.
Bei der Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ konnten die jungen Sportlerinnen eine kurze Pause einlegen und ein Andenken an der Fotobox erstellen lassen oder an der Memo-Wand ihr Gedächtnis auf die Probe stellen. Das Glücksrad gab außerdem die Möglichkeit zu prüfen, wie viel die eine oder andere schon über Gleichstellung weiß. Rundum war die Erlebnisausstellung so beliebt, dass manche Sportlerinnen sich in Geduld üben mussten, bis sie an der Reihe waren.

AKTIONSTAG für Alleinerziehende des Bezirksamts Lichtenberg

23.08.2019

In Lichtenberg fand am 23.08.2019 der AKTIONSTAG für Alleinerziehende statt. Unter dem Motto „Zusammen sind wir weniger ALLEINerziehend in Lichtenberg“ wurde Alleinerziehenden die Möglichkeit gegeben, sich untereinander zu vernetzen, auszutauschen und den Tag zu genießen. An unterschiedlichen Ständen konnten sie und ihre Kinder gemeinsam Spaß haben und das vielfältige Bühnenprogramm genießen.
An einem Stand vertreten war auch die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“. Besonders beliebt bei den Kleinen war vor allem der Maltisch, an dem die Kinder die Figuren des Memospiels mit Farben zu neuem Leben erwecken konnten. Zudem konnten Groß und Klein ihr Gedächtnis an der Memowand und am Glücksrad ihr Wissen zum Thema Gleichstellung testen.

Straßenfest “Florameile”

18.08.2019

Die mittlerweile traditionell fest verankerte Florameile in der Florastraße fand am 17.08.2019 und 18.08.2019 wieder statt. Eingeläutet wurde das Straßenfest mit einem Trödelmarkt am Samstag sowie einem lebendigen Bühnenprogramm. Am Sonntag präsentierten sich unter dem Motto „Trödel – nein danke“ die Geschäftsleute der Straße mit vielen, bunten Aktivitäten.
Die Erlebnisausstellung „Gleichstellung weiter denken“ bereicherte und ergänzte das vielfältige Angebot am Sonntag. Viele Bewohnerinnen und Bewohner des Florakiezes waren vollkommen begeistert von den mitgebrachten Mitmachmodulen. So konnten Groß und Klein sich an der Memo-Wand ausprobieren oder am Glücksrad etwas Neues zum Thema Gleichstellung lernen.

Lesbisch-Schwules Stadtfest

20.07.2019 – 21.07.2019

Unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche – weltweit!“ fand das 27. Lesbisch-Schwule Stadtfest am Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg statt. Gefeiert wurde im Kiez Schöneberg: Auf über 20.000 m² Fläche waren lesbische, schwule, bisexuelle und transidentische Projekte, Vereine und Organisationen vertreten – und natürlich auch die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“.
Interessierte konnten ein persönliches Andenken aus der Fotobox mitnehmen, sich spielerisch an der Memo-Wand ausprobieren oder ihr Wissen am Glücksrad testen. Auf der Waage wurde Gleichstellung verbildlicht: Teilnehmende packten Ungleichgewichte auf die Waage und diskutierten, wie ein Gleichgewicht erreicht werden kann. Viele Gäste des Stadtfests blieben neugierig am Stand stehen und es entstanden spannende Gespräche.

Podiumsdiskussion Feminism goes HTW

20.06.2019

Unter dem Titel „Feminism goes HTW Berlin“ fand auf dem Campus Wilhelminenhof der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) eine Podiumsdiskussion zu dem Thema Frauennetzwerke statt. Im Vordergrund standen dabei die Fragen, wie man sich als Frau vernetzen kann und inwiefern Netzwerke im MINT-Bereich Frauen stärken können. Im Foyer gab es zudem die Möglichkeit die unterschiedlichen Erlebnismodule der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ auszutesten.
Interessierte konnten ihr Wissen über Gleichstellung beim Glücksrad spielerisch erweitern oder ihr persönliches Statement vor der Kamera abgeben. Wer stattdessen lieber sein Gedächtnis trainieren wollte, konnte sich an der Memo-Wand ausprobieren. Die Stände waren ein voller Erfolg und viele Mitmachenden waren von der Kampagne begeistert.

Infobörse für Frauen in Neukölln

13.06.2019

In Neukölln fand auf dem Alfred-Scholz-Platz eine Infobörse für Frauen statt. Die Infobörse war ein Forum der Begegnung, des Austausches und der Vernetzung. Besuchenden wurde ermöglicht sich vor Ort zu Themen wie dem Arbeitsmarkt, der beruflichen Orientierung sowie Qualifizierung, Weiterbildungsmöglichkeiten, Migration, Gewalt gegen Frauen und Gewaltprävention, Soziales und Gesundheit, Sport- und Freizeitmöglichkeiten zu informieren.
Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ war natürlich auch vertreten. Die Besucherinnen und Besucher konnten ihr Wissen bezüglich Gleichstellung am Glücksrad testen, sich am Memo-Spiel ausprobieren oder ein Foto als Erinnerung mitnehmen. Das Interesse war so groß, dass sich regelmäßig Schlangen bildeten und viele der Mitmachenden noch weitere Fragen stellten.

Nachbarschaftsfest „Jahns Chillig

24.05.2019

Auf dem Gehweg der Jahnstraße fand am 24.05.2019 ein Straßenfest für Erwachsene und Kinder statt. Eine Vielzahl an Initiativen waren mit Ständen vertreten, sodass ein kunterbuntes Angebot entstand und für jeden und jede was dabei war. Zudem konnten die Teilnehmenden der Live-Musik lauschen und leckeren Kuchen genießen.
Die Kampagne „Gleichstellung weiterdenken“ war durch den Türkischen Frauenverein Berlin e.V. auch vertreten. Am Glücksrad konnten die Großen und Kleinen ihr Wissen über Gleichstellung prüfen. Vor allem bei den Kindern war die Neugier sehr groß, sodass der Stand immer von den Kleinen umzingelt war. Ein voller Erfolg!

Pankower Familienfest am Zeiss-Großplanetarium

24.05.2019

Das Bezirksamt Pankow und die Stiftung Planetarium Berlin luden am 24. Mai 2019 zum Familienfest im Zeiss-Großplanetarium im Prenzlauer Berg ein. Unter dem Motto „Die Welt ist rund und Pankow kunterbunt“ konnten Groß und Klein Konzerten lauschen oder bei den unterschiedlichsten Aktivitäten teilnehmen. Vom Malen bis Dosenwerfen war alles dabei – da durfte die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ natürlich nicht fehlen!
In spielender Atmosphäre wurde durch das Memo und Glücksrad Gleichstellung erlebbar und das eigene Wissen auf den Prüfstand gestellt. Auch wurden neue Denkanstöße geliefert, beispielsweise in der spontan entstandenen Diskussion über den Einfluss von der TV- Show Germany’s Next Topmodel auf das Körpergefühl der Zuschauerinnen.

Schulsommerfest der Schätzelberg Grundschule

17.05.2019

In der Schätzelberg Grundschule fand am 17. Mai 2019 das alljährliche Sommerfest statt. Eine Menge Spaß war bereits vorprogrammiert, denn jede Klasse organisierte ihren eigenen Spielstand und so verwandelte sich der Schulhof kurzerhand in ein Vergnüngsparadies für Jung und Alt. Der Stand der „Gleichstellung weiterdenken“-Kampagne durfte da natürlich nicht fehlen! Hier wurde den Erst- bis Sechstklässlern Gleichstellung spielend erklärt, beispielsweise indem sie sich an der Memo-Wand ausprobierten oder am Glücksrad drehten. Als Andenken konnte ein Foto aus der Fotobox mitgenommen werden. Die Schüler und Schülerinnen waren so begeistert von den Aktionen, dass sich oft lange Schlangen bildeten.

Frauenmarsch – Frauenfest
Women for EuropeEurope for Women

09.05.2019

Beim Frauenmarsch – Frauenfest „Women for EuropeEurope for Women“ am 9. Mai 2019 auf dem Pariser Platz unweit des Brandenburger Tors war einiges geboten. Das Programm umfasste mehr als 30 Rednerinnen und auch Musicalperformances wurden aufgeführt.
Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ war an diesem Tag mit einem kleinen Stand vertreten und begeisterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem mitgebrachten Glücksrad und den dazugehörigen Fragen zum Thema Gleichstellung.

BUNT VERBINDET - Europäischer Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

03.05.2019

Die Frauenbeauftragte des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf, Hildegard Josten, hat am 3. Mai 2019 zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Aktionsbündnis “5. Mai”, einer Kooperation Berliner Träger der Behindertenhilfe, eingeladen. Das Fest zum Europäischen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung hat draußen vor dem Rathaus Zehlendorf stattgefunden. Neben einem spannenden und vielfältigem Bühnenprogramm gab es zudem einen Infomarkt sowie verschiedene Mitmach-Aktionen.
Auf dem Infomarkt hat sich auch die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ präsentiert. Die interessierten Besucherinnen und Besucher des Aktionstags konnten ihr Wissen rund um das Thema Gleichstellung testen, indem sie am Glücksrad der Kampagne drehten und Fragen aus dem Bereich beantworteten. Als Gewinn lockten Sets der Fragen, Gender Bärchen und als Hauptpreis die begehrten Gymbags.

Dienststelle Techniker Krankenkasse Berlin

11.04.2019

Um ihre Mitarbeitenden zum Thema Gleichstellung zu schulen und zu sensibilisieren, hat die Techniker Krankenkasse Berlin die Kampagne zu sich in die Neuköllner Dienststelle eingeladen. Der Stand der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ wurde von zahlreichen Angestellten besucht. Da die Mitarbeitenden im Vorfeld über den Besuch der Kampagne informiert wurden, konnten sich viele von ihnen am Glücksrad ausprobieren, die Gleichstellungswaage ins Gleichgewicht bringen und ein Foto aus der Fotobox als Andenken mitnehmen.

FrauenForum Altersvorsorge im Rathaus Charlottenburg

10.04.2019

Die Gleichstellungsbeauftragte im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat Mitte April zum FrauenForum Altersvorsorge ins Rathaus Charlottenburg eingeladen. Die Veranstaltung bietet Frauen die Möglichkeit, Anregungen und Wissen zur Alterssicherung einzuholen und in Workshops gezielt eigene Kompetenzen und Fähigkeiten einzuschätzen und zu erweitern, um weiterführende Perspektiven zu erkennen und nächste Schritte zu planen und beschreiten.
Gemeinsam mit anderen Projekten zum Thema war die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ während der gesamten Veranstaltung vor Ort. In der Rathausgalerie konnten die Teilnehmerinnen in den Minibooklets des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms stöbern, ihr Wissen am Glücksrad testen und dabei das ein oder andere Päckchen „Gender Bärchen“ oder einen der begehrten „Gym-Bags“ gewinnen.

Komm auf Tour

02.04.2019 – 05.04.2019, 10.04.2019

Drei Tage lang war die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ beim bundesweit bekannten Erlebnisparcours „Komm auf Tour“ in den Ludwig Loewe Höfe. Das Projekt zur Stärkenentdeckung, Berufsorientierung und Lebensplanung ist für Jugendliche ab der 7. Klasse, deren Lehrkräfte und Eltern und wird in Form eines Parcours realisiert. Darin entdecken die Jugendlichen an sechs Stationen ihre Stärken und verbinden diese mit realisierbaren beruflichen Perspektiven. Die Themen Freundschaft, Sexualität und Verhütung sind altersgerecht integriert.
Während die Jugendlichen den Parcours durchlaufen, sind die Lehrkräfte in der Lehrerinnen- und Lehrerlounge. Dort stellen unterschiedliche Netzwerkpartnerinnen und -partner ihre Projekte kurz vor. In erster Linie kommen die Lehrkräfte ins Gespräch und ein Erfahrungsaustausch zwischen den Schulen im Bezirk wird ermöglicht. Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ ergänzt dieses Angebot. Zur Veranschaulichung waren das Glücksrad und ein Roll-Up vor Ort. In angenehmer Atmosphäre zeigten die Lehrkräfte großes Interesse an der Kampagne und konnten sich eine Einbindung in zukünftige Schulveranstaltungen sehr gut vorstellen. Am 10. April 2019 hat zudem ein interaktiver Elternabend stattgefunden, in dessen Rahmen auch die Eltern die Möglichkeit hatten, sich über die Kampagne zu informieren.

Frauentag bei der Deutschen Rentenversicherung Berlin Brandenburg

12.03.2019

Unter dem Titel „Lebensfreude als Quelle meiner Energie“ hat die Gleichstellungsbeauftragte der Deutschen Rentenversicherung Bund mit einer Veranstaltung den internationalen Frauentag begangen. Neben spannenden Vorträgen wurden sieben verschiedene Workshops in zwei Runden angeboten. Die Themen reichten von „Frauenkrankheit Herzinfarkt – Eine unterschätzte Gefahr“ bis hin zu „Selbstbewusstes Auftreten und Sprechen“.
Im Vorraum des Auditoriums gastierte die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“. Mit dabei war die Fotobox, in der nahezu jede Teilnehmerin der Veranstaltung abgelichtet wurde. Auch das Tisch-Memo weckte großes Interesse und bot einen guten Gesprächseinstieg über die Kampagne und das Thema Gleichstellung in Berlin.

Fraueninformationsbörse Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

08.03.2019

Zum Internationalen Frauentag, der in diesem Jahr erstmals in Berlin ein Feiertag war, hat im Bürgersaal des Rathaus Zehlendorf die Fraueninformationsbörse stattgefunden. Die Gäste konnten sich über die Themen Ausbildung, Arbeit, Wiedereinstieg in den Beruf, Existenzgründung, Rente, Fort -und Weiterbildung, Opferschutz, Freizeitangebote und noch vieles mehr informieren. Und auch auf der Bühne wurde ein abwechslungsreiches musikalisches Programm geboten.
Im Foyer vor dem Bürgersaal präsentierte sich die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“. Die Besucherinnen und Besucher wurden eingeladen, sich kreativ mit der Gleichstellung von Frauen und Männern zu befassen: Chancen ergreifen am Glücksrad, Gesicht zeigen in der Fotobox, Köpfe verdrehen beim Memo-Spiel. Es gab viel zu tun!

Weltfrauentag im Auswärtigen Amt

07.03.2019

Unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Heiko Maas hat die Gleichstellungsbeauftragte des Auswärtigen Amts, Claudia Böhm, zu einem Tag ins Auswärtige Amt eingeladen, der sich ganz dem Thema „Internationaler Frauentag – Ein Grund zum Feiern?“ gewidmet hat.
Das umfang- und abwechslungsreiche Programm im Weltsaal des Auswärtigen Amts wurde durch die spielerischen Module der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ ergänzt. Im Lichthof konnten die Mitarbeitenden sowie die externen Besucherinnen und Besucher am Glücksrad Fragen zum Thema Gleichstellung beantworten und Gesicht für Gleichstellung zeigen in der Fotobox. An der Memo-Wand wurden die Köpfe der ungleichen Paare verdreht und auf der Gleichstellungswaage Gewichte verteilt.

ONE BILLION RISING

14.02.2019

Seit 2012 demonstrieren bei der Bewegung ONE BILLION RISING am 14. Februar Menschen mit Tänzen auf der ganzen Welt gegen Gewalt an Frauen. Das Centre Talma organisiert seit 2013 den Protest in Berlin. Unterstützt wurde die Tanzdemonstration auch von Dilek Kolat (SPD), Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Sie übernahm in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Aktion.
Die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ war wieder Teil des breiten Angebots am Brandenburger Tor. Bei frühlingshaftem Wetter konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am bereits von weitem gut erkennbarem Zelt der Kampagne in der Fotobox „Gesicht zeigen“, an der Memo-Wand „Köpfe verdrehen“ und die Chance ergreifen am Glücksrad ihr Wissen rund um das Thema Gleichstellung zu testen. Höhepunkt des Nachmittags war der gemeinsame Tanz-Flashmob bei dem laut Veranstalter 3000 Menschen teilnahmen.

Fachveranstaltung im BA Friedrichshain-Kreuzberg

30.01.2019

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Petra Koch-Knöbel, hat gemeinsam mit Brigitte Westphal vom Frauen- und Gleichstellungsbüro zur Fachveranstaltung Gender Mainstreaming und Gender Budgeting ins Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg eingeladen.
Im Foyer des ehemaligen Rathaus Kreuzberg durfte sich bereits zwei Wochen vor der Veranstaltung die Plakatausstellung der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ präsentieren. Auf den 15 ausgestellten Roll-Ups zeigen Berliner Persönlichkeiten ihr Gesicht für Gleichstellung. Am Veranstaltungstag selbst konnten die Teilnehmenden der Fachveranstaltung ihr Wissen am Glücksrad unter Beweis stellen und sich vor dem Saal der Bezirksverordnetenversammlung zum Thema Gleichstellung in Berlin informieren.

Bildungstag im Freizeit- und Erholungszentrum Berlin (FEZ)

23.01.2019

Im Vorfeld der Dance -Demo ONE BILLION RISING am Brandenburger Tor fand auch dieses Jahr wieder der Bildungstag im FEZ-Berlin statt. Rund 300 Kinder und Jugendliche aus 14 Schulen vertieften gemeinsam die Inhalte der Aktion ONE BILLION RISING, bereiteten die Tanzdemo vor und informierten sich zum Thema Gleichstellung. Hierfür war, neben weiteren Initiativen und Projekten, auch die Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ mit dem Glücksrad, der Fotobox, der Memo-Wand und der Gleichstellungswaage vor Ort.