Metabolic Rift

Metabolic Rift

25. September bis 30. Oktober 2021

Die Ausstellung «Metabolic Rift» von Berlin Atonal präsentiert im Rahmen einer Ausstellungstour 20 ortsspezifische Installationen im Kraftwerk Berlin.

Kraftwerk Berlin

© dpa

Das Kraftwerk in Berlin-Mitte.

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind unter Hygieneauflagen erlaubt. In Innenräumen gilt die 2G-Regel. Weitere Informationen »

In kleinen Gruppen werden die Besucher durch die Werke internationaler zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Sound und Bildender Kunst durch bislang ungenutzte Räume des ehemaligen Kraftwerks in Berlin-Mitte geschleust. An die Logik einer «Geisterbahn» anlehnend, treten Werke nacheinander auf, erscheinen und verschwinden wieder. Die Grenzen zwischen den Dingen scheinen sich zu verschieben sich und werden so neu arrangiert.
Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler sind: Adameyko Lab, AhoSsan / Kmru, Ana Alenso, Arash Nassiri, Armand Hammer, Cezary Poniatowski, Cyprien Gaillard, Daniel Lie, Diane Severin Nguyen, Giulia Cenci Hieroglyphic Being, Ilya Kaminsky, James Richards, Jeremy Toussaint-Baptiste, Leslie Thornton, Liliane Lijn, Lillian F. Schwartz, Lyra Pramuk, Matthew Angelo Harrison, MFO, Nina Canell, Pan Daijing, Rigobert Nimi, Rose Lowder, Sung Tieu, Tino Sehgal, Viktor Timofeev, Vladislav Delay und Wang Bing.
Bröhan Total!
© Bröhan Museum

Bröhan Total! – Ausstellung bis 16. Januar 2022

Die große Jubiläumsausstellung des Bröhan-Museums präsentiert in einer völlig neuartigen und ungewöhnlichen Präsentation die Highlights der Sammlung, aber auch zum Teil noch nie oder selten gezeigte Schätze. mehr

Auf einen Blick

Ausstellung
Metabolic Rift
Location
Kraftwerk Berlin
Beginn
25. September 2021
Ende
31. Oktober 2021
Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag ab 12 Uhr
Eintritt
20 Euro

Kraftwerk

Adresse
Köpenicker Straße 70
10179 Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Berlin Atonal/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 3. November 2021