Sigmar Polke: Zeitreise

Sigmar Polke: Zeitreise

22. April 2020 bis 30. Mai 2020

Die Ausstellung «Zeitreise» zeigt großenteils erst kürzlich veröffentlichte Fotografien Polkes und skizziert ihn als einen Protagonisten der Kunstszene und scharf blickenden Chronisten mit ganz eigenem Humor.

Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäuser dürfen wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

In zahlreichen Aufnahmen zeigt Polke sein persönliches Umfeld: zu Hause, zunächst in Düsseldorf, ab 1972 auf dem Gaspelshof in Willich, später in Köln, bei dem Besuch von Vernissagen und auf Reisen. Es entstehen «unglaubliche Dokumente des Dabeiseins» (Bice Curiger), die von der Lebensfreude und Anteilnahme, von der wachen Offenheit und Präsenz des Fotografen zeugen. In seinen Bildern gehen Leben und Kunst ineinander über, wobei die Rheinische Kunstszene der 1970er Jahre sich vor der Linse immer auch selbst inszenierte.

Hinweis zur Öffnung und Eindämmung des Coronavirus

Als kommerzielle Galerie darf «Max Hetzler» bereits für Besucher öffnen, da sie als Unternehmen es Einzelhandels geführt wird. Diesen ist es seit 22. April 2020 erlaubt unter Einhaltungen aller geltenden Corona-Regeln Besucher zu empfangen.

Auf einen Blick

Was: Sigmar Polke: Zeitreise – Photographs 1966 – 1986. Collection Georg Polke
Wann: 22. April 2020 bis 30. Mai 2020
Wo:Galerie Max Hetzler
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr
Eintritt: frei
Hinweis: Die Ausstellung ist für die Öffentlichkeit mit den notwendigen hygienischen Sicherheitsbestimmungen zugänglich.

Galerie Max Hetzler

Adresse
Goethestraße 2
10623 Berlin
Galerie
© dpa

Galerien

Galerien, Kunsträume und Ausstellungsräume in Berlin mit Infos, Adressen und mehr

Quelle: Galerie Max Hetzler/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 8. Juni 2020