Rosa - eine individuelle Annäherung

Rosa - eine individuelle Annäherung

07. Juni bis 16. Juni 2019

Die Gruppenausstellung des Fotokollektivs cameraD widmet sich in den Rathenau-Hallen in Schöneweide der Person Rosa Luxemburg und ihrer Zeit: Rosa - eine individuelle Annäherung.

Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäuser dürfen wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

Die Fotograf*innen möchten sich Rosa Luxemburg nähern, indem sie persönliche Briefe, politische Schriften, ihr Interesse an Botanik sowie ihre Spuren in der Stadt Berlin in Bildern festhalten.
In der Ausstellung «Rosa - eine individuelle Annäherung» sind Werke von Jan Bechberger, Solveig Faust, Inga Alice Lauenroth, Inga Orschinski, Andrea Wilmsen, Monika Paulick und Sophie Schwarz zu sehen. Die Gruppe «cameraD» setzt sich aus ehemaligen Studierenden der «Ostkreuz Schule für Fotografie und Gestaltung» sowie «Der neuen Schule für Fotografie Berlin» und freien Künstler*innen zusammen.

Auf einen Blick

Was: Rosa - eine individuelle Annäherung
Wann: 07. Juni bis 16. Juni 2019 (8. bis 11. Juni geschlossen)
Wo: Rathenau Hallen
Öffnungszeiten 14 bis 22 Uhr (Sonntag bis 19 Uhr)
Eintritt: frei

Rathenau Hallen

Adresse
Wilhelminenhofstraße 83
12459 Berlin

Lee Mingwei

11. Mai bis 12. Juli 2020

Schenken und Beschenktwerden: Die Ausstellung des taiwanischen Künstlers Lee Mingwei im Gropius Bau setzt sich mit der Kultur und den Ritualen der Gabe und des Schenkens auseinander. mehr

Fotoausstellung
© dpa

Fotoausstellungen

Foto-Ausstellungen in Berlin mit Kunst-Fotografie, schwarz-weiß, politischen oder experimentellen Fotos. mehr

Aktualisierung: 24. Juni 2019