Ian Cheng - Emissaries

Ian Cheng - Emissaries

27. April bis 01. Juli 2018

Die Julia Stoschek Collection präsentiert die erste Solo-Ausstellung des US-amerikanischen Künstlers Ian Cheng in Berlin.

Im Zentrum der Ausstellung stehen großformatige, computergenerierten Videosimulationen, die mit einer Videospiel-Engine erstellt wurden. In der Julia Stoschek Collection werden Werke der Emissary-Trilogie präsentiert. In ihr bevölkert einer Gruppe von Charakteren und Wildtieren eine fiktive Welt, die miteinander interagieren, sich beeinflussen und sich neu miteinander kombinieren. Die Simulationen entwickeln sich so zu einem geschlossenen Ökosystem in einer Endlosschleife. Cheng selbst bezeichnet sein Werk als «ein Videospiel, das sich selbst spielt».

Auf einen Blick

Was: Ian Cheng - Emissaries
Wann: 24. März 2018 bis 01. Juli 2018
Wo:Julia Stoschek Collection
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr (während des Gallery Weekends ebenfalls von 12 bis 18 Uhr)
Eintritt: 5 Euro (Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Studierende, Arbeitslose und Rentner)

Julia Stoschek Collection

Adresse
Leipziger Str. 60
10117 Berlin
Galerie
© dpa

Galerien

Galerien, Kunsträume und Ausstellungsräume in Berlin mit Infos, Adressen und mehr

Aktualisierung: 2. Juli 2018