Culinarium - Vom Acker bis auf den Teller

Culinarium - Vom Acker bis auf den Teller

Dauerausstellung

Die Dauerausstellung «Culinarium» der Stiftung Domäne Dahlem befasst sich auf drei Ebenen mit der Kulturgeschichte des Essens und Trinkens.

Domäne Dahlem - Herrenhaus

© K. Wendlandt

Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäuser dürfen wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

Die Themen der Ausstellung reichen von der Landwirtschaft und den Grundnahrungsmitteln in früheren Zeiten bis hin zu unseren heutigen Essgewohnheiten. Aus der Perspektive des Verbrauchers sollen bei «Culinarium» die vielen Facetten des Themas Ernährungskultur wissenschaftlich fundiert, verständlich und visuell anspruchsvoll inszeniert werden. Die Inhalte greifen historische Phänomene der Ernährung auf und beziehen zugleich aktuelle Fragestellungen ein. Mitmachstationen und Medien ermöglichen es den Besuchern, einzelne Themen unabhängig voneinander zu erkunden.

Auf einen Blick

Was: Culinarium - Vom Acker bis auf den Teller
Wann: 12. Juni 2015 bis auf Weiteres
Wo:Landgut und Museum Domäne Dahlem
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro (Eintritt frei bis 18 Jahre)

Culinarium im Freilandmuseum Domäne Dahlem

Adresse
Königin-Luise-Straße 49
14195 Berlin
Museumszentrum Dahlem
© dpa

Museen in Steglitz-Zehlendorf

Brücke-Museum, Museumsdorf Düppel und das Haus der Wannsee-Konferenz: Das reiche kulturhistorische Erbe des Bezirks Steglitz-Zehlendorf spiegelt sich auch in der Museumslandschaft wider. mehr

Stadt, Land, Food 2014
© dpa

Street Food Markets

Die vielen kleinen Street Food Märkte Berlins bieten authentische Gerichte aus aller Welt. mehr

Quelle: Stiftung Domäne Dahlem – Landgut und Museum; bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 12. Mai 2017