Inhaltsspalte

Geheimdienste im Nachkriegsdeutschland – Digitale Reihe beleuchtet die Anfänge von Stasi und BND

BND-Gespräch Heidenreich/Wolf zugeschnitten
Dr. Ronny Heidenreich spricht mit Dr. Thomas Wolf über die „doppelte Gründungsgeschichte“ des Bundesnachrichtendienstes.
Bild: BStU/Stange

Die Geschichte des Kalten Krieges ist eine Geschichte der Geheimdienste. Im Nachkriegsdeutschland entstanden sie unter völlig verschiedenen Voraussetzungen: die Stasi als Geheimpolizei einer Diktatur, der westdeutsche Bundesnachrichtendienst als Geheimdienst einer jungen Demokratie. Welche Aufgaben und Funktionen hatten diese beiden Apparate? Wie lässt sich ihr Wirken einordnen, welche Bedeutung hatten sie für die Geschichte der Nachkriegszeit? Diese und weitere Fragen erörtern der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (BAB) und das Stasi-Unterlagen-Archiv (BStU) in zwei Gesprächen mit Nachwuchswissenschaftlern.

Die Aufzeichnungen der Gespräche sind ab sofort über YouTube abrufbar:

Herrschaft, Sicherheit und Teilung. Geheimdienste im Nachkriegsdeutschland, Teil 1: Gründung des MfS

Im ersten Teil sprechen Prof. Dr. Daniela Münkel und Dr. Martin Stief über die Vor- und Frühgeschichte des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Wie kam es zu seiner Gründung im Jahre 1950? Welche Vorbilder gab es? Wie war der Apparat aufgebaut, wie arbeitete er und welche historische Bedeutung hatte er für die Geschichte der deutschen Teilung?

Stasi-Gespräch Münkel/Stief

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Herrschaft, Sicherheit und Teilung. Geheimdienste im Nachkriegsdeutschland, Teil 2: Die „doppelte Gründungsgeschichte“ des BND

Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem frühen Bundesnachrichtendienst (BND) und dessen Vorläuferin, der 1946 gegründeten Organisation Gehlen (OrG). Dr. Thomas Wolf erläutert im Gespräch mit Dr. Ronny Heidenreich, die „doppelte Gründungsgeschichte“ eines Geheimdienstes, der erst im Auftrag der Amerikaner und dann der Bundesregierung Sicherheit in der Hochphase des Kalten Krieges bringen sollte.

BND-Gespräch Heidenreich/Wolf - Hinter der Kamera

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Die Videos sind eine Produktion des Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (BAB) und des Stasi-Unterlagen-Archivs (BStU).

BStU-Logo