IMPACT-Förderung 2021

Zweck / Ziele der Förderung

Die spartenoffene IMPACT-Förderung soll die Diversitätsentwicklung des Berliner Kulturbetriebs, insbesondere im Bereich der freien Künste fördern. Es adressiert kunstschaffende Berliner Personen und Gruppen, deren künstlerische Perspektiven im Kulturbetrieb bisher unzureichend repräsentiert sind. Diese Perspektiven sollen stärker sichtbar gemacht und ihre Entwicklung ermöglicht werden.
Das Förderprogramm ist intersektional und akteur*innenbezogen angelegt und wird in Ergänzung zu den sonstigen Förderprogrammen der Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergeben.

Voraussetzungen

  • Die Künstler*innen müssen in Berlin leben und arbeiten.
  • Das Projekt hat noch nicht begonnen.
  • Die Projekte können auch Co-Produktionen sein, müssen jedoch in Berlin öffentlich präsentiert werden.
  • Grundsätzlich ausgeschlossen ist die Bezuschussung von Druckkosten sowie der CD-Herstellung (Studiokosten).

Umfang der Förderung

Es stehen insgesamt 400.000 € zur Verfügung. Der Einsatz von Eigenmitteln oder Drittmitteln wird nicht vorausgesetzt.

Zeitraum der Ausschreibung

Die IMPACT-Förderung wurde Anfang 2020 erstmalig für Projekte im Jahr 2020 ausgeschrieben. Danach wird ab Sommer 2020, in der Regel jeweils im August eines Jahres, für das darauffolgende Jahr ausgeschrieben.
Die Ausschreibung für Projektförderungen im Jahr 2021 beginnt Mitte August. Die Ausschreibungsfrist endet am 08.10.2020.

Antragsstellung

Beachten Sie bei der Antragstellung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt.
ACHTUNG ÄNDERUNG: Bitte beachten Sie, dass in diesem Förderjahr ein einheitlicher Finanzierungsplan zu verwenden ist.
Sie finden den Musterfinanzierungsplan (Vordruck Musterfinanzierungsplan) zum Download hier auf der Website.

Informationsblatt IMPACT-Förderung

PDF-Dokument (133.8 kB) - Stand: 27. Juli 2020

Vordruck Projekt und Beteiligte

DOCX-Dokument (28.8 kB) - Stand: 27. Juli 2020

Vordruck Musterfinanzierungsplan

XLSX-Dokument (23.2 kB) - Stand: 27. Juli 2020

Empfehlungen für Honoraruntergrenzen, Ausstellungshonorare und Lesehonorare

PDF-Dokument (211.9 kB) - Stand: April 2020

Bitte reichen Sie den Antrag – sowie alle Anlagen – elektronisch ein.

Zugang zum Online-Antragsverfahren