Konzeptförderung

Zielgruppe / Ziele der Förderung

Das Land Berlin fördert Produktionsorte, denen eine längerfristige Planungssicherheit ermöglicht werden soll, befristet institutionell. Produktionsorte sind Theater, produzierende Aufführungsorte, Aufführungsorte mit eigener Programmgestaltung so wie Orte, die der Produktion, Entwicklung und Recherche dienen in den Bereichen Tanz sowie darstellende und performative Künste aller Genres. Gruppen und Einzelkünstlerinnen und -künstlern ohne eigenen Produktionsort steht die Antragstellung auf eine 4 Jährige Basisförderung offen.

Voraussetzungen

  • Konzeptförderung können Produktionsorte erhalten, die sich durch ihre bisherige künstlerische Arbeit bereits ausgewiesen und entsprechende öffentliche Resonanz erfahren haben.
  • Die Vergabe erfolgt nach Maßgabe der Beurteilung der Spielplankonzeption der Produktionsorte. Hierzu kann ein Gutachten von bis zu drei Sachverständigen eingeholt werden.

Umfang der Förderung

Die Konzeptförderung wird für den Zeitraum von vier Jahren vergeben und umfasst die Förderung des gesamten Betriebes.

Zeitraum der Ausschreibung

Anträge auf Konzeptförderung für den Zeitraum 2020-2023 sind bis zum 31.Januar 2018 zu stellen.

Antragsstellung

Für die Bewerbung ist ein formloser schriftlicher Antrag in vierfacher Ausfertigung zu stellen.
Dem Antrag ist ein künstlerisches Konzept für den vierjährigen Förderzeitraum sowie eine konkrete Planung und deren Umsetzung (einschließlich Finanzierung) für die ersten beiden Förderjahre beizufügen.

Der Antrag ist zu richten an den

Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Stichwort: Konzeptförderung
3.Stock, Raum 3 D 8
Brunnenstraße 188-190,
10119 Berlin-Mitte

Beachten Sie bei der Antragsstellung unbedingt die weiteren Hinweise im Informationsblatt.

Informationsblatt Konzeptförderung

PDF-Dokument (113.9 kB) - Stand: Dezember 2017.

Konzeptförderung Tabelle

XLSX-Dokument (17.2 kB) - Stand: Dezember 2017.