Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf

Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf
Bild: Jugendkunstschule C-W
Jugendkunstschule C-W
Bild: Jugendkunstschule C-W

Im Kiez des Charlottenburger Nordens am Mierendorffplatz gelegen, ist die Jugendkunstschule verkehrsmäßig durch die U-Bahnlinie 7 für den ganzen Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gut erreichbar. Die Jugendkunstschule nutzt ihre Lage auf der Mierendorff-„Insel“, nur 800 m hinter dem Schloss Charlottenburg, und bringt sich mit ihren Projekten bewusst in die Stadtentwicklung ein.

Bei der Durchführung von Projekten für Schulen und Kitas werden die Atelierräume und die Holz- und Keramikwerkstätten des Hauses sowie der kleine Vorplatz für Bauprojekte und künstlerische Gartengestaltung genutzt. Mit Tape-art, Comic, Modekursen und Medienprojekten in und außerhalb der Räume vermittelt die Jugendkunstschule einen zeitgenössischen Zugang zu Kunst und Kultur.

Die Künstlerischen Werkstätten des Bezirks sind ebenso wie die künstlerische Fortbildung für* Lehrerinnen* und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher ein wesentlicher Bestandteil der Jugendkunstschule. Aber nicht nur in den nördlichen Ortsteilen erschließen sich Kinder und Jugendliche in Kursen und Workshops medial den Bezirk mit Handygames oder bei der Teilnahme an Kiezfesten, auch auf dem Mittelstreifen des Kurfürstendamms werden in regelmäßigen Abständen Skulpturen ausgestellt. Das Schlossfest, das mit der Kooperationspartnerin Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin- Brandenburg jährlich veranstaltet wird, ist einerseits Ergebnis der intensiven museumspädagogisch orientierten Workshops der Jugendkunstschule im Schloss Charlottenburg und andererseits ein* Fest der Künste* für die Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks.
Das ausführliche Programm mit allen Kursen, Workshops, Projekttagen für Schulen und Lehrerfortbildungen ist zu finden auf der Webseite der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf (jkscw.de).