Elterngeld

Elterngeld Fotolia_31425816_Subscription_Yearly_XL
  • Bearbeitungszeit bzw. Bearbeitungszeitraum:
    Die eingegangenen Elterngeldanträge werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Zeitpunktes bearbeitet, an dem sie vollständig belegt und damit bewilligungsreif sind. Dieses Kriterium schafft eine verlässliche Gleichbehandlung aller wartender Eltern. Eine Privilegierung einzelner Anträge würde zu einer Verlängerung der Wartezeiten für alle anderen führen.
  • Wir bemühen uns um Transparenz und teilen Ihnen folgendes mit:
    Die Bearbeitungszeit liegt durchschnittlich bei 6,2 Kalenderwochen und längstens bei 17 Kalenderwochen. Derzeit werden längstens die Anträge der 27. Kalenderwoche bearbeitet.
  • ACHTUNG – Eingeschränkter Besucherverkehr bis auf Weiteres
  • Antragsformulare können Sie hier herunterladen oder im Bürgeramt erhalten. Bitte beachten Sie, dass nur über vollständig ausgefüllte Anträge mit den dazugehörigen Unterlagen entschieden werden kann. Nähere Informationen zum Antrag und den erforderlichen Unterlagen können Sie den dazugehörigen Merkblättern entnehmen, welche Sie ebenfalls unter dem oben genannten Link erhalten. Allgemeine Auskünfte und Hinweise zum Elterngeld können über die Hotline des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter der Service-Nummer 20179130 eingeholt werden. Weitere Informationen enthält auch die Broschüre “Elterngeld und Elternzeit”, welche ebenfalls im Bürgeramt ausliegt.
  • Persönliche Sprechstunde: Dienstag 9 bis 12 Uhr (ausschließlich nach vereinbartem Termin). Diese Sprechstunde sollte bitte ausschließlich zur Klärung komplizierter Sachverhalte genutzt werden. Wir bitten, Fragen zum Ausfüllen der Anträge weiterhin telefonisch zu klären. Zur Antragstellung nutzen Sie bitte den Postweg. Termine können während der telefonischen Sprechstunde am Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr unter den nachfolgenden Telefonnummern der Sachbearbeiterinnen vereinbart werden.
  • Telefonische Erreichbarkeit: Dienstag und Mittwoch 9 bis 12 Uhr. Für individuelle Fragen zum Elterngeldantrag stehen Ihnen die Mitarbeiter der Elterngeldstelle dienstags und mittwochs in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch zur Verfügung. Bitte sehen Sie jedoch von Anfragen zum Bearbeitungsstand ab, da diese Zeit zugunsten von Beratungen genutzt werden kann.

Allgemeine Informationen:

Das Elterngeld soll Familien bei der Sicherung ihrer Lebensgrundlage zu unterstützen, wenn sich die Eltern vorrangig um die Betreuung ihrer Kinder kümmern.
Jeder betreuende Elternteil, der seine Erwerbstätigkeit unterbricht oder reduziert, erhält im Rahmen der Elternzeit einen an seinem individuellen Einkommen orientierten Ausgleich für finanzielle Einschränkungen im ersten Lebensjahr des Kindes.
Das Elterngeld unterstützt Eltern, die nicht voll erwerbstätig sind, durch einen Mindestbetrag in Höhe von 300 Euro, auch wenn vor der Geburt keine Erwerbstätigkeit bestand.
Mit dem Elterngeld können die Eltern wählen, wer in welchem Umfang und wann in der gesamt möglichen Bezugsdauer von 14 Monaten die Leistung in Anspruch nimmt. Dabei sind mindestens zwei Monate für jeden Partner vorgesehen.

Hinweise:

  • Die Zuständigkeit ergibt sich in Berlin aus der Wohnanschrift des Erstantragsstellers (Elterngeldstelle des entsprechenden Stadtbezirks).
  • Von jedem Antragssteller ist ein ausgefüllter Antragsvordruck einzureichen. Die im Antrag gemachten Angaben sind mit entsprechenden Nachweisen zu belegen.

Unterlagen:

Ein Antrag auf Elterngeld wird ausgefüllt
Unterlagen Bild: klickerminth / Fotolia.com
  • Von jedem Antragsteller ist ein ausgefüllter Antragsvordruck einzureichen. Dieser ist in der Erziehungsgeldstelle, in den Bürgerämtern bzw. im Internet erhältlich.
  • Welche Unterlagen noch erforderlich sind, hängt vom Einzelfall ab und ist im Beratungsgespräch zu erfragen
  • Geburtsbescheinigung im Original
  • Personaldokument
  • Ggf. Einkommensnachweise

Antrag und Merkblatt für Geburten ab dem 01. Juli 2015

Elterngeld-Antrag für Geburten ab 01.07.2015

PDF-Dokument (305.7 kB)

Elterngeld-Merkblatt für Geburten ab 01.07.2015

PDF-Dokument (111.1 kB)

Folgende Mitarbeiterinnen der Elterngeldstelle sind für Sie da:

  • Gruppenleitung
    Fr. Trollst (Jug ZFD 2), Zi 24, Tel (030) 9029-15335
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 1., 19., 23. und 30.
    Fr. Aras (Jug ZFD 2 EG 1), Zi 22, Tel (030) 9029-15363
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 2., 25. und 29.
    Fr. Gieß (Jug ZFD 2 EG 2), Zi 14, Tel (030) 9029-15339
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 5., 20. und 24.
    Fr. Weinrich (Jug ZFD 2 EG 3), Zi 8, Tel (030) 9029-15362
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 7., 9., 10. und 31.
    Fr. Melcher (Jug ZFD 2 EG 4), Zi 18, Tel (030) 9029-15361
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 11., 21., 22. und 28.
    Fr. Weber (Jug ZFD 2 EG 5), Zi 10, Tel (030) 9029-15427
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 12., 13., 14. und 15.
    Fr. Eberhardt (Jug ZFD 2 EG 6), Zi 16, Tel (030) 9029-15217
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 4., 8., 26. und 27.
    Hr. Oprotkowitz (Jug ZFD 2 EG 7), Zi 12, Tel (030) 9029-15367
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 3., 16., 17. und 18.
    Fr. Dorozik (Jug ZFD 2 EG 8), Zi 12, Tel (030) 9029-15336
  • Sachbearbeitung für Geburtstage am 6.
    Fr. Schröder (Jug ZFD 2 EG 9), Zi 20, Tel (030) 9029-15219

Telefonisch sind Ihre Ansprechpartnerinnen / Ihr Ansprechpartner nur dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr erreichbar.