Denkstein für Dr. Lisa Eppenstein

Link zu: weitere Informationen
Denkstein für Dr. Lisa Eppenstein
Bild: Wolfgang Knoll

Dr. Lisa Eppenstein, geboren am 22.11.1887 in Breslau, war Lehrerin an der “Familienschule” in der Oranienburger Str. 20”. Dies war eine 1939 gegründete gemeinsame evangelisch-katholische Einrichtung für “nichtarische” Kinder christlichen Glaubens. Nach Schließung der Schule flüchtete Dr. Eppenstein zu Verwandten nach Jena. An die Gestapo verraten, wurde sie von dort am 10..Mai 1942 in das Ghetto von Belzyce deportiert und am 13. Oktober 1942 ermordet.

Informationsblatt über Dr. Lisa Eppenstein

PDF-Dokument (28.2 kB)