Stolperstein Aachener Straße 27

Bildvergrößerung: Hausansicht Aachener Str. 27
Hausansicht Aachener Str. 27
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

Der Stolperstein für Hans Pollack wurde am 01.10.2010 verlegt.

Link zu: Stolperstein für Hans Pollack
Stolperstein für Hans Pollack
Bild: Wolfgang Knoll

HIER WOHNTE
HANS POLLACK
JG. 1890
VERSTECKT GELEBT
VERHAFTET
FLUCHT IN DEN TOD
27.9.1943 IM
POLIZEIGEFÄNGNIS DRESDEN

Hans Pollack wurde am 20. April 1890 in Kattowitz (Katowice, Schlesien) geboren. Er war 1939 in Berlin in der Aachener Straße 27 in Wilmersdorf gemeldet, stand allerdings im Adressbuch in Friedenau mit der polizeibekannten Anschrift Sponholzstraße 34. Hans Pollack ließ sich mit der Berufsbezeichnung „Vertreter“ eintragen.

Was er eines Tages in Dresden machte und warum er in polizeilichen Arrest genommen wurde, ist aus den zugänglichen Unterlagen nicht genau ersichtlich. Er habe, wie es in den Akten heißt, „illegal gelebt“, was wohl eine Umschreibung dafür war, dass er sich versteckte, um einer Deportation zu entkommen. Jedenfalls hat er am 27. September 1943 nach Verhören und möglicherweise Folterungen im Polizeigefängnis Dresden Selbstmord begangen.

Text: Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf