Stolperstein Clausewitzstraße 2

Bildvergrößerung: Hausansicht Clausewitzstr. 2
Hausansicht Clausewitzstr. 2
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

Dieser Stolperstein wurde am 7.4.2010 verlegt.

Link zu: Stolperstein für Wilhelm Mayer
Stolperstein für Wilhelm Mayer
Bild: Wolfgang Knoll

HIER WOHNTE
WILHELM MAYER
JG. 1891
DEPORTIERT 28.9.1944
AUSCHWITZ
ERMORDET

Otto Wilhelm Mayer wurde am 5. Mai 1891 in Wien geboren. Er war Österreicher. Wann und warum er nach Berlin kam, ist nicht bekannt, er war nicht verheiratet und hatte keine Nachkommen.
Auch welchen Beruf er hatte, ist unbekannt, zumal er als Untermieter nicht eigens im Adressbuch stand. In der Clausewitzstraße 2 wohnte er bei Bernhard Einzig, der ebenfalls allein lebte.

Am 7. Dezember 1938 wurde er im Zuge der willkürlichen Verhaftungen nach der Reichspogromnacht im KZ Sachsenhausen inhaftiert und am 17. März 1943 nach Theresienstadt deportiert. In diesem Zug der Reichsbahn, der vom Güterbahnhof Moabit abfuhr, mussten sich 1282 Menschen drängen. Schließlich ist er am 28. September 1944 weiter nach Auschwitz transportiert worden – mit 2488 Menschen. Dort ist Wilhelm Mayer wie die meisten von ihnen – 2015 – im Alter von 53 Jahren ermordet worden.

Wilhelm Mayers Vermieter Bernhard Einzig, geboren am 12. November 1874 in Eperjes in Ungarn, wurde am 4. August 1943 nach Theresienstadt deportiert und dort am 8. Dezember ums Leben gebracht. Auch drei andere Hausbewohner sind im Ghetto Theresienstadt umgebracht worden.

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf.
Quellen: Bundesarchiv, Adressbuch.