Stolpersteine Bamberger Straße 26

Link zu: Hauseingang Bamberger Str. 26
Hauseingang Bamberger Str. 26
Bild: BA CW, Held

Diese Stolpersteine wurden am 5.6.2004 verlegt.

Link zu: Stolperstein Martin Plachte
Stolperstein Martin Plachte
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Bukschat&Flegel

HIER WOHNTE
MARTIN PLACHTE
JG. 1860
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 5.9.1942

Martin Plachte ist am 18. Mai 1860 in Glogau (Schlesien) geboren.
Mit seiner Frau Ida musste er als über 80-jähriger in die Berliner Straße 27 oder 4 umziehen.
Am 17. Juli 1942 sind Martin und Ida Plachte nach Theresienstadt deportiert worden. Von den 100 Insassen des Zuges, der an diesem Tag Berlin verließ, überlebte niemand.
Am 5. September 1942 ist er im Ghetto Theresienstadt gestorben – in der Todesfallanzeige, die erhalten ist, wurden als Krankheit Altersschwäche und als Todesursache Herzschwäche angegeben.

Link zu: Stolperstein Ida Plachte
Stolperstein Ida Plachte
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Bukschat&Flegel

HIER WOHNTE
IDA PLACHTE
GEB. CHASKEL
JG. 1874
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

Ida Plachte geb. Chaskel ist am 10. Mai 1874 in Posen (Poznan) geboren. Sie war verheiratet mit Martin Plachte, der am 18. Mai 1860 in Glogau geboren wurde. Beide ließen sich in Berlin nieder. Nach einer zwangsweisen Umsiedlung in die Berliner Straße wurde sie zusammen mit ihrem Ehemann Martin am 17. Juli 1942 vom Anhalter Bahnhof in Berlin nach Theresienstadt deportiert. Martin Plachte ist dort am 5. September des selben Jahres umgekommen. Am 16. Mai 1944, sechs Tage nach ihrem 70. Geburtstag, ist Ida Plachte dann nach Auschwitz weiter deportiert und sofort nach der Ankunft in Birkenau ermordet worden.

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf