Gedenktafel für Charlotte Wolff

Bildvergrößerung: Laubenheimer Str. 10
Laubenheimer Str. 10 Bild: Hupka

Die Berliner Gedenktafel (Porzellantafel der KPM) wurde am 12.9.2016 am Haus Laubenheimer Straße 10 enthüllt.

Hier finden Sie die Pressemitteilung.

Gedenktafel für Charlotte Wolff
Gedenktafel für Charlotte Wolff Bild: H.-J. Hupka

BERLINER GEDENKTAFEL
In diesem Haus wohnte bis 1933 die Ärztin
CHARLOTTE WOLFF
30.9.1897 – 12.9.1986
Als Jüdin verfolgt, floh sie 1933 nach Frankreich
und emigrierte 1936 nach England
In London veröffentlichte sie vielbeachtete wissenschaftliche
Studien über eine psychologische Handlesemethode
Später fand sie Anerkennung für ihre Forschungen
zur weiblichen Homosexualität und zur Bisexualität
1978 reiste sie auf Einladung von Feministinnen
erstmals wieder nach Berlin