Gedenktafel für Elfriede Scholz

Link zu: Suarezstraße 31, 21.12.2013, Foto: KHMM
Suarezstraße 31, 21.12.2013, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Die Acrylglastafel wurde von Hausbewohnern initiiert und finanziert und zum 70. Todestag am 16.12.2013 links neben der Eingangstür enthüllt.

Link zu: Gedenktafel für Elfriede Scholz, 21.12.2013, Foto: KHMM
Gedenktafel für Elfriede Scholz, 21.12.2013, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Hier lebte zwischen 1924 und 1929 die Schneidermeisterin
Elfriede Scholz
geb. Remark 25. März 1903 – 16. Dezember 1943
Elfriede Scholz wurde im August 1943 in Dresden wegen regimekritischer Äußerungen von „Freunden” denunziert und vom Volksgerichtshof wegen Wehrkraftzersetzung zum Tode verurteilt. Sie war die Schwester des von den Nationalsozialisten verfemten Schriftstellers Erich Maria Remarque. Am 16. Dez. 1943 wurde Elfriede Scholz in Plötzensee enthauptet.