Gedenktafel für René A. Spitz

Die Glastafel der Reihe “Mit Freud in Berlin”, Taubertstr. 5, wurde am 11.11.2006 enthüllt.

Gedenktafel für René A. Spitz, 11.11.2006, Foto: Regine Lokot
Bild: Regine Lokot

René A. Spitz
29.01.1887 Wien – 14.09.1974 Denver

Forscher, Psychoanalytiker und Arzt
Lebte von 1928 bis 1933 in der Taubertstr. 5
Begründer der psychoanalytisch-empirischen Säuglings- und Kleinkindforschung

Die eindringlichen Bilder seiner filmischen Dokumentation seelischen Leidens von verlassenen Babys lösten selbst in Fachkreisen tiefe Bestürzung aus. Seine Grundlagenforschungen führten zu radikalen Reformen von Kinderkrankenhäusern und Heimen. Ein Weltbürger zwischen Wien, Budapest, Berlin, Paris, New York und Genf, der in Denver /Colorado seine Ruhe fand. Sponsoren dieser Tafel: European Federation for Psychoanalytic Psychotherapy (EFPP) und Analytische Kinder – und Jugendlichenpsychotherapeuten (VAKJP) (11.11.2006)