Landhaus Habel, Stiftung Starke im Löwenpalais

Link zu: Löwenpalais, 21.7.2009
Löwenpalais, 21.7.2009 Bild: Bezirksamt, KHMM

Baudenkmal
1903/04 baute Bernhard Sehring für Emilie Habel, ein Mitglied der Familie des kaiserlichen Kellermeisters Habel den schloßartigen Putzbau mit reichem historischem Baudekor, kupferner Kuppel und zwei (namengebenden) steinernen Löwen; einer der größten und prunkvollsten Bauten der Villenkolonie Grunewald. Nach 1930 wurde das Haus aufgeteilt in 30 luxuriöse Wohnungen, in denen bis in die Nachkriegszeit zahlreiche Künstler wohnten, unter anderem O.W. Fischer, O.E. Hasse und Sergiu Celibidache.
Innen stark verändert, beherbergt das Palais heute die Kunststiftung Starke. Die gemeinnützige Kunststiftung wurde 1988 gegründet. Sie bietet jungen Künstlern im Löwenpalais Wohn- und Arbeitsateliers zur temporären Nutzung (Artists in Residence), veranstaltet Kunstausstellungen mit wissenschaftlicher Begleitung und fördert den Dialog zwischen Künstlern und Öffentlichkeit.