Grunewald-Grundschule

Link zu: weitere Informationen
Grunewald-Grundschule 29.09.2011, Foto: BK
Bild: Bianca Kabot (BA Pressestelle)

Die Grunewald-Grundschule wurde 1899 im Haus des Bildhauers Steinmann, Hubertusbader Straße 14, eröffnet. Zwischen 1903 und 1905 war die Schule im Gebäude des Grunewald-Gymnasiums in der Herbertstraße an der Einmündung der Caspar-Theys-Straße (Walther-Rathenau-Oberschule, Herbertstraße 2) untergebracht. In dem neuen Schulhaus befanden sich, ungewöhnlich für damalige Schulverhältnisse, eine Bibliothek, ein Lesesaal und eine Badeeinrichtung.

Link zu: weitere Informationen
Grunewald-Grundschule 29.09.2011, Foto: BK
Bild: Bianca Kabot (BA Pressestelle)

In den Jahren 1904 bis 1906 errichteten die Architekten Ludwig Grün und Förster für die Grunewald-Grundschule den Hauptbau, 1954 erfolgte ein Anbau, und 1972 wurde ein Erweiterungsbau fertiggestellt.
Der Hauptbau ist eine dreigeschossige Anlage aus kurzem Kopfbau und stumpfwinklig angeschlossenem Klassentrakt, übergehend in einen Turnhallen- und Aulaflügel.