110 Jahre Kaiserdamm - Die Interessengemeinschaft Kaiserdamm feierte mit Anwohnern, Geschäftsleuten und Besuchern.

Kaiserdamm Broschüre
Bild: Kaiserdamm IG

Der Kaiserdamm feierte den 110. Geburtstag am letzten Oktoberwochenende mit einem tollen Programm und vielen Besuchern!

Als Auftakt zu den Feierlichkeiten zum 110-jährigen Jubiläum fand bei Eisen Döring am Kaiserdamm 17 ein Pressegespräch statt. Hier wurde das von der Kaiserdamm Interessengemeinschaft (IG) initiierte Jubiläumsprogramm präsentiert:

Jubiläumsprogramm 110 Jahre Kaiserdamm

zur Bildergalerie

Der Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinhard Naumann, betonte im Pressegespräch, dass der für den Kaiserdamm typische Branchenmix mit vielen inhabergeführten Geschäften, Hotels und Unternehmen nur eine gute Zukunft hat, wenn wir als Verbraucherinnen und Verbraucher auch hier einkaufen und die lokalen Angebote nutzen. Auch wenn der Online-Handel teilweise mit günstigeren Preisen locke, so sei es doch die persönliche Beratung und der gute Service am Kaiserdamm, die den Qualitätsunterschied mache. Der Bezirksbürgermeister dankte der Kaiserdamm IG, ein Zusammenschluss der Geschäfte, Dienstleistungsunternehmen, Hotels und Handwerksbetriebe, für ihr Engagement für das spannende, informative Programm an diesem Wochenende.

Die Veranstaltungs- und Foto-Ausstellungseröffnung “Der Kaiserdamm 2016” in der BMW-Niederlassung am 28.10.2016 war mit etwa 150 Besucherinnen und Besuchern ein großer Erfolg. Herr von Sahr, Niederlassungsleiter von BMW am Kaiserdamm, hob hervor, dass sich sein Haus auch als Teil der Nachbarschaft und als Treffpunkt versteht. Er begrüßte die Zusammenarbeit mit der Kaiserdamm IG sowie den drei Fotografen der Gruppe FOTORIOSA : Wolfgang Gläser, Norbert Thiel und Rainer Jordan. Die Fotos, die im Sommer 2016 vom Kaiserdamm entstanden, sind noch bis zum 30. November 2016 in zwei Treppenhausfoyers der Niederlassung zu sehen.

Außerdem wurde das Fotobuch „Dreidreisechsnull“ von Wolfgang Philipp, Norbert Thiel und Wolfgang Gläser vorgestellt, das auch in Kooperation mit der Kaiserdamm IG entstanden ist. Es dokumentiert mit eindrucksvollen Fotos den vielfältigen Branchenmix und portraitiert die Menschen des Kaiserdamms – Inhaber und Mitarbeiter.

Auch die „Längste Galerie Berlins“ mit interessanten historischen Aufnahmen in den Schaufenstern am Kaiserdamm wurde präsentiert, die ebenfalls noch bis Ende November zu besuchen ist.

Das Highlight waren die drei Stadtspaziergänge, an denen einige Hundert Neugierige teilnahmen.

Am Samstag, den 29.10.2016 konnte man zusammen mit Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann die Vielseitigkeit des Kaiserdamms bei einem Spaziergang vom Theodor-Heuss-Platz bis zum Sophie-Charlotte-Platz erkunden. Für nähere Informationen zum Stadtspaziergang am Kaiserdamm bitte hier klicken!

Die Entdeckertour am verkaufsoffenen Sonntag (30.10.2016) führte zu Geschäften, Hotels und Handwerksbetrieben am Kaiserdamm sowie zu sonst verborgenen und nicht zugänglichen Orten, wie etwa dem Polizeigebäude am Kaiserdamm 1. Der Stadtplaner Wolfgang Jarnot nahm die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Entdeckertour auch mit in die Geschichte des Städtebaus und der Architektur. Mit den Spaziergängen wurden die Geschichte und die heutigen Qualitäten des Kaiserdamms sichtbar gemacht.

Von der Frauengeschichtsexpertin Claudia von Gélieu konnte man bei einem weiteren Rundgang am Sonntag etwas über die “Frauen am Kaiserdamm: von Sophie Charlotte über Inge Meysel und Lilli Palmer bis Patricia Schlesinger” erfahren.

www.kaiserdamm-berlin.de/kaiserdamm-ig/