Berlin-Tag erstmals digital: Auch das Jugendamt stellt sich vor!

Erstmals digital: der Berlin-Tag, Deutschlands größte Berufs- und Informationsmesse für Schulen, Kitas und Jugendämter
Erstmals digital: der Berlin-Tag, Deutschlands größte Berufs- und Informationsmesse für Schulen, Kitas und Jugendämter
Bild: Senatsverwaltung für Jugend
Pressemitteilung vom 17.09.2020

Unter dem Motto „Berlin sucht schlaue Leute!“, „Berlin sucht Dich!“ findet der Berlin-Tag am Samstag, 19. September, von 9.30 bis 16 Uhr Corona-bedingt erstmals digital statt. Der Berlin-Tag ist Deutschlands größte Berufs- und Informationsmesse für Schulen, Kitas und Jugendämter.

Ohne lästige Anreise können Interessierte dieses Jahr alle Messestände im Internet auf einer Online-Messeplattform besuchen. Die virtuellen Stände gehören den Schulen, Kitas, Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie den Jugendämtern. Die Beratungsgespräche finden, je nach Wunsch, über Video, Audio oder im schriftlichen Chat statt – in jedem Fall aber live!

Auch das Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf stellt sich mit seinem individuellen Angebot vor. Mitarbeiterinnen des Jugendamtes sitzen vor dem Bildschirm, geben alle wichtigen Infos mit einem Klick weiter und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie bietet ebenfalls Vorträge an.

Jugendstadträtin Heike Schmitt-Schmelz:

Unsere Schulen und Kitas, aber auch die Jugendämter haben viele spannende Arbeitsplätze zu bieten. Menschen, die in diesen Bereichen arbeiten sind uns wichtig, weil sie an maßgeblichen Stellen an der Zukunft einer lebenswerten Gesellschaft unserer Gesellschaft mitarbeiten. Wir freuen uns, dass wir trotz der Pandemie mit der digitalen Messe einen Weg gefunden haben, Menschen zu informieren, die sich für unsere Arbeit interessieren.

Ein Anmeldungsformular und weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite der Senatsjugendverwaltung.

Im Auftrag,
Brühl