Rat der Bürgermeister lehnt Entwurf des Kleingartenentwicklungsplans ab

Hoffnungsschimmer für die Kleingartenkolonie am Stadtpark I
Hoffnungsschimmer für die Kleingartenkolonie am Stadtpark I
Bild: Dietmar Bührer
Pressemitteilung vom 24.07.2020

Der Rat der Bürgermeister (RdB) hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 23. Juli 2020, den von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz vorgelegten Entwurfs eines Kleingartenentwicklungsplans mit zahlreichen Hinweisen zur Überarbeitung abgelehnt.

Auf Initiative von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann wurde vom RdB auch die folgende Ergänzung in den Beschluss mit aufgenommen:

Die Senatsbildungsverwaltung wird aufgefordert, den geplanten Schulerweiterungsbau nicht auf der Fläche der Kolonie Stadtpark I (Wilmersdorf) zu verwirklichen, sondern auf dafür geeigneten, bisher unbebauten schulischen Flächen.

Hintergrund hierfür ist, dass die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie einen Erweiterungsbau für die Wangari-Maathai-Schule plant. Die internationale Schule an der Babelsberger Straße 24 befindet sich in Landesschulträgerschaft.

Die bisherigen Planungen sehen für das Bauvorhaben die Inanspruchnahme von bis zu 19 Parzellen der Kleingartenkolonie am Stadtpark I an der Waghäuseler Str. 10B vor.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

In einem Gespräch bei mir im Rathaus Charlottenburg mit der Kolonievorsitzenden Dr. Gabriele Gutzmann, der Vorsitzenden des Wilmersdorfer Kleingartenverbands, Brigitte Schulz und dem Landesvorsitzenden der Kleingärtner, Michael Matthei, wurde deutlich, dass bisher seitens der Senatsbildungsverwaltung jede Transparenz zu diesem Bauvorhaben fehlt. Auch das Bezirksamt vermisst bisher eine der Wichtigkeit dieser Angelegenheit entsprechende Information und Kommunikation. Es ist dringend geboten, ernsthaft Alternativen zur Realisierung der wichtigen Schulerweiterung in den Blick zu nehmen, um die Kolonie in ihrer Gesamtheit zu erhalten.