Wir haben den Holocaust studiert

von Katharina Haase, Touro College Berlin

Touro College

Bachelor- (in schwarz gekleidet) und Master-Studenten (in rot gekleidet) vor der feierlichen Zeremonie im Auswärtigen Amt Berlin

Die ersten Studierenden des europaweit einzigen Studiengangs zur Holocaustvermittlung haben Ihren Abschluss erhalten. „Dieser Studiengang ist wirklich außergewöhnlich. Ich habe mich bereits vorher ausgiebig mit dem Holocaust beschäftigt und war überrascht, welche zusätzlichen Informationen mir dieser Studiengang noch vermitteln konnte“, erklärt Lothar Schnepp. Er ist einer der ersten Absolventen des Masterstudiengangs.

Am 2. Juli 2009 erhielten sie im Auswärtigen Amt ihren Abschluss Master of Arts in Holocaust Communication and Tolerance. Die Studierenden lernen, welche Möglichkeit es gibt, den Holocaust auch ohne Zeitzeugen zu vermitteln. „Auf die Emotionalität bei der Vermittlung legen wir besonderen Wert“, sagt Dekan Prof. Dr. Andreas Nachama. „Viele Menschen denken, sie wüssten schon alles über den Holocaust. Dieser Studiengang zeigt den Studenten, dass genau dies nicht der Fall ist. Die Vermittlung der Shoa und das Entwickeln neuer Vermittlungsformen gegen das Vergessen stehen hier im Vordergrund“, so Prof. Nachama weiter.

Der Masterstudiengang zur Holocaustvermittlung setzt ein wichtiges Zeichen gegen das Vergessen und den oft empfundenen Überdruss an Informationen über die Vernichtung europäischer Juden in unserer Gesellschaft. In vier Semestern erlernen die Studierenden die Vermittlungskompetenzen bezüglich geschichtlicher Ereignisse mit besonderem Fokus auf den Holocaust. Gleichzeitig werden Entwicklungen in der Holocaustforschung diskutiert und eigene Projekte verwirklicht. Das Touro College Berlin ermöglicht somit eine adäquate Form des Erinnerns, auch ohne Zeitzeugen.

Touro College 2

Sara Nachama, Gründungsdirektorin des Touro College Berlin und Vizepräsidentin des Touro College und Annamaria Junge, Absolventin des Masterstudiengangs Holocaust Communication and Tolerance, bei der Zeugnisübergabe

Der Studiengang richtet sich an alle interessierten Hochschul-Absolventen, die einen Abschluss in Geschichte, Politikwissenschaften oder einem artverwandten Fach haben. Er vermittelt Kenntnisse für Tätigkeiten in Gedenkstätten, Museen, dem Ausstellungswesen, der Arbeit an Universitäten, Archiven, Verlagen sowie Stiftungen oder Forschungs- und Kulturverwaltungen. Auch für Journalisten und Lehrer ist dieser Masterstudiengang hervorragend geeignet. Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Es besteht auch die Möglichkeit nur an einzelnen Seminaren teilzunehmen, welche mit einem Zertifikat abgeschlossen werden können.

Die Absolventen des Bachelor of Science Studiengangs in Business Management and Administration: Management haben am selben Tag ihren Abschluss erhalten. In der Geschichte der ersten amerikanisch-jüdischen Privathochschule Deutschlands ist dies bereits der vierte Bachelor-Jahrgang, der in die Berufswelt startet. Der Bachelor-Studiengang bietet außer den üblichen BWL-Fächern wie Management, Wirtschaft und Mathematik auch Fächer wie Psychologie, Jüdische Geschichte, Hebräisch, Ethik und Literatur an. Unterrichtet werden die Studierenden von international erfahrenen und hochqualifizierten Professoren in englischer Sprache. Im Verlauf des Studiums wird ein mehrmonatiges Praktikum absolviert, in dem die theoretisch erworbenen Fähigkeiten zur praktischen Anwendung kommen. Der Abschlüsse des Touro College Berlin sind weltweit anerkannt.

„Wir freuen uns, dass unser Konzept so gut aufgenommen wird. Unsere Studenten kommen aus 21 Ländern und es ist sicher selten, dass so viele Kulturen friedlich unter einem Dach studieren und sich gegenseitig akzeptieren“, erklärt Direktorin Sara Nachama.

Ein Gebührenstipendium kann sowohl für den Bachelor- als auch für den Masterstudiengang beantragt werden.


Touro College Berlin
Am Rupenhorn 5
14055 Berlin
Tel.: 49 30 3006860
Fax: 49 30 30068639
E-Mail: info@touroberlin.de
www.touroberlin.de