Theaterforum Kreuzberg

Theaterforum Kreuzberg

Begonnen hat das Theaterforum Kreuzberg mit Erstaufführungen von Inszenierungen unbekannter osteuropäischer Autoren, etablierte sich aber schnell zu einer kleinen, aber festen Größe in der freien Theaterszene Berlins.

Theaterforum Kreuzberg

© Anja Beyer

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Das Theater wurde 1985 von einer Gruppe junger Schauspieler gegründet, die den Ballsaal des Köpenicker Hofes zu einem kleinen Theater ausbauten. Schon früh prägten osteuropäische Autoren sowie die Methode Michael Tschechows das Schauspiel. Tschechow war zu diesem Zeitpunkt noch recht unbekannt, wurde jedoch in den letzten Jahrzehnten zu einem Leitbild der Schauspielschulen.

Unbekannte Stücke und selbstgemachte Bühnenbilder

Auf die Bühne kommen im Theaterforum Kreuzberg Stücke, die sonst wenig gespielt werden. Vergessenes und verlorenes findet hier seinen Weg auf die Bühnenbretter, Texte unbekannter Dichter erleben hier ihre Erst- und Uraufführungen. Kostüme und Requisiten sind oft Leihgaben, Geschenke oder Überbleibsel, die neu eingesetzt werden müssen. Das Theater kooperiert mit zahlreichen anderen freien Theaterbühnen, die das Programm mit ihren Stücken ergänzen.

Theaterforum Kreuzberg

Adresse
Eisenbahnstraße 21
10997 Berlin
Telefon
030 / 612 888 80
Internetadresse
www.www.tfk-berlin.de
Kinder
© dpa

Bühnen: Kinder- und Jugendtheater

Die großen Bühnen für die Kleinen: Kinder- und Jugendtheater zeigen in Berlin Puppentheater, moderne und klassische Märchen, spannende Stücke und lustige Kinder-Komödien. mehr

Aktualisierung: 22. Mai 2019