Ex-Weltmeister Abraham zu Box-Comeback: «Nie mehr»

Ex-Weltmeister Abraham zu Box-Comeback: «Nie mehr»

Der ehemalige Boxweltmeister Arthur Abraham schließt ein mögliches Comeback aus.

Box-Profi Arthur Abraham

© dpa

Box-Profi Arthur Abraham jubelt nach einem Sieg.

«Nie mehr», sagte er der «Bild»-Zeitung (Montag). Eine Tür hält er sich allerdings offen. «Ich ziehe höchstens noch einmal die Boxhandschuhe an. Dann, wenn Felix Sturm bereit ist, gegen mich in den Ring zu steigen.» Sturm sitzt jedoch derzeit in Köln in Untersuchungshaft wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung.
Abraham hat seinen letzten Kampf vor anderthalb Jahren bestritten. Seinen WM-Titel im Supermittelgewicht verlor der 39 Jahre alte Berliner im April 2016. Von 53 Profikämpfen gewann er 47, davon 30 durch K.o.. Legendär ist sein WM-Kampf gegen den Kolumbianer Edison Miranda, den er 2006 mit gebrochenem Kiefer gewann.
«Es gibt keine interessanten Gegner mehr für mich», sagte Abraham. Am Tag zuvor hatte er die Kündigung seines Trainers Ulli Wegner zum Jahresende durch den Sauerland-Boxstall in der «Bild am Sonntag» beklagt und gesagt: «Die Nachricht hat mich mehr geschmerzt als alle Treffer im Boxring.»
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Oktober 2019 12:35 Uhr

Weitere Meldungen