Sarah Connor erinnert in Song an tote Tochter von Bode Miller

Sarah Connor erinnert in Song an tote Tochter von Bode Miller

Sarah Connor (38) hat für ihr neues Album «Herz Kraft Werke» einen Song in Erinnerung an Emeline geschrieben, die gestorbene Tochter des früheren Ski-Profis Bode Miller.

Sarah Connor

© dpa

Sängerin Sarah Connor erinnert in einem Song an die tote Tochter von Ski-Ass Bode Miller.

Ein Interview mit Miller und seiner Frau Morgan habe sie «wahnsinnig berührt», weil sie selbst einen kleinen Sohn im gleichen Alter habe, sagte Connor laut bild.de. «Ich konnte das Foto nicht vergessen, das Emmys Mutter kurz danach auf Instagram gepostet hat. Es zeigt sie mit Ihrem kleinen Mädchen im Arm, das an viele Schläuche und Kabel angeschlossen ist, und darunter ein unendlich trauriger Abschiedstext. Das hat mich tagelang nicht losgelassen.»

«Flugzeug aus Papier» erscheint an diesem Freitag

Millers 19 Monate alte Tochter Emeline war im vergangenem Jahr in Kalifornien bei einer Feier in den Swimmingpool gestürzt und danach gestorben. Miller, Olympiasieger von 2010, ist mit sechs Medaillen bei Winterspielen der erfolgreichste Skirennfahrer der USA. 2015 bestritt er sein letztes Rennen.
Eric Clapton
© dpa

Rock & Pop

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Rock & Pop Veranstaltungen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. Mai 2019