Alexanderplatz

Alexanderplatz

Der bekannteste Platz Berlins ist zugleich ein wichtiger Shopping-Standort. Warenhäuser, ein Einkaufscenter und Einzelhändler bieten ein breites Sortiment.

Einkaufsmeilen in Berlin

© Wolfgang Scholvien

Er ist der bekannteste Platz Berlins: Der Alexanderplatz ist ein zentraler Platz und einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Berlins im Bezirk Mitte. Täglich besuchen rund 360.000 Menschen den Alexanderplatz, dessen Wahrzeichen der imposante Fernsehturm und die Weltzeituhr sind.

Heutige Gestalt seit den 1970er Jahren

Benannt nach dem russischen Zaren Alexander I., erhielt der Platz nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg in den 1960er und 70er Jahren seine heutige Gestalt. Vor allem die Befriedung des Platzes durch die Umlenkung des fließenden Verkehrs und die Errichtung von markanten Gebäuden machten den Alexanderplatz zu einem Ort, an dem Besucher flanieren, verweilen und einkaufen können.

Vom Centrum Warenhaus zur Galeria Kaufhof

Das ehemalige Centrum Warenhaus mit seiner charakteristischen Wabenfassade wurde in dieser Zeit eröffnet. Es war vor dem Mauerfall das wichtigste Kaufhaus in Ost-Berlin, das mit seinem breiten Sortiment viele Berliner und Touristen anzog.

Nach umfassender Sanierung und Neugestaltung beherbergt das Gebäude heute das Warenhaus Galeria Kaufhof. Von Mode und Schmuck bis Haushaltswaren und Technik bietet das Kaufhaus eine hochwertige Markenvielfalt. Erlesen ist auch die Feinkostabteilung im Erdgeschoss mit Backwaren, Fisch und Fleisch, Süßigkeiten, internationalen Spezialitäten sowie Weine und Spirituosen.

Mode und Technik

Im restaurierten Berolina-Haus gegenüber dem S-Bahnhof ist die Modekette C&A eingezogen, die bereits 1911 ihre erste Deutschland-Filiale am Alexanderplatz eröffnet hatte. Auf mehreren Etagen werden Damen-, Herren- und Kindermode sowie Accessoires verkauft. In jüngster Zeit haben die Modeketten TK Maxx (am Bahnhof) sowie das irische Unternehmen Primark (neben dem Hotel Park Inn) große Filialen eröffnet.

Für Technik-Fans ist der Alexanderplatz ebenfalls die richtige Adresse. Die Elektronik-Fachmarktkette Saturn präsentiert in ihrer Filiale im nach der Jahrtausendwende errichteten Einzelhandelsgebäude „die Mitte“ ein breites Angebot an Elektroprodukten und CDs.

Einkaufscenter Alexa

Zudem befindet sich im Shoppingcenter Alexa auch eine Filiale des Technikmarkts Media Markt, die ein ähnlich umfangreiches Sortiment bereithält. Das Einkaufscenter mit der auffälligen rosa Außenfassade an der Grunerstraße beherbergt rund 180 Geschäfte aus den Bereichen Mode und Schmuck, Haushalt, Bücher, Dienstleistungen sowie Cafés und Restaurants.

Rathauspassage: Flanieren und Shoppen

Die Rathauspassage, die vom Alexanderplatz Richtung Westen zum Roten Rathaus führt, lädt zum Flanieren und Einkaufen ein. Die Cafés sind ideale Orte, um sich vom hektischen Treiben des Platzes zu erholen.

Geschäfte rund um den Alexanderplatz

Aktualisierung: 18. Februar 2015