Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst

  • Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst (1)
  • Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst (2)
  • Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst (4)

    Installationsansicht: Lerato Shadi, Maru a Pula Is a Song of Happiness (2020)

  • Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst (3)

    Installationsansicht: Roman Signer, Kitfox Experimental (2014)

Das Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst befindet sich in den Räumlichkeiten der ehemaligen Kindl-Brauerei in Neukölln und präsentiert die große Vielfalt der zeitgenössischen Kunst.

Rund 1600 qm Ausstellungsfläche stehen für Malerei, Skulpturen, Installationen und Performances zur Verfügung. Das Kindl präsentiert jedes Jahr regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen. Zahlreiche Werke werden dabei für die Örtlichkeiten konzipiert. Insbesondere das imposante Kesselhaus dient Künstlerinnen und Künstlern als Inspiration. Unter anderem Emma Talbot, Mona Hatoum, Alexandra Bircken, Nik Nowak, Bettina Pousttchi, Thomas Scheibitz, Haegue Yang, David Claerbout und Roman Signer haben ortsspezifische Installationen für das Kindl realisiert.

Diskursprogramm und Vermittlungsarbeit

Das Kindl versteht sich als Produktions- und Diskussionsort. Entsprechende gestalten neben Ausstellungen ebenfalls Vorträge, Gespräche mit Künstlerinnen und Künstlern, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Symposien, Führungen, Workshops und mehr ein vielseitiges Bildungsprogramm. Nach spannenden und lehrreichen Stunden im Kindl können Besucherinnen und Besucher ihr Eindrücke im Café Babette im Sudhaus der Brauerei mit den ihren sechs riesigen Sudpfannen aus Kupfer Revue passieren lassen.

Kindl: Aktuelle Veranstaltungen und Tickets

Franz Wanner. Mind the Memory Gap

In seiner ersten Einzelausstellung in Berlin untersucht Franz Wanner gegenwärtige Auswirkungen der im Nationalsozialismus massenhaft praktizierten Ausbeutung durch Zwangsarbeit. mehr

Ré-imaginer le passé

Die in Dakar entwickelte Gruppenausstellung "Ré-imaginer le passé" schlägt eine Neubetrachtung der Vergangenheit vor und schafft Zugänge zu anderen Formen des Wissens und der Wissensvermittlung. mehr

Kerstin Honeit. THIS IS POOR! Patterns of Poverty

Kuratorin: Kathrin Becker Anknüpfend an aktuelle Diskurse zur Klassenfrage thematisiert Kerstin Honeit  (* 1977 in Berlin) in ihrer neuen, im KINDL uraufgeführten Videoarbeit gesellschaftliche Strukturen,... mehr

Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst

Es folgt eine Kartendarstellung. Karte überspringen

Zum Stadtplan

Ende der Kartenansicht

 Adresse
Am Sudhaus 2
12053 Berlin
Telefon
(030) 832 159 120
Internetadresse
www.kindl-berlin.de
Öffnungszeiten
Mittwoch von 12 bis 20 Uhr, Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr
Eintritt
7 bis 10 Euro, ermäßigt 4 Euro, frei für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Verkehrsanbindungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kindl-Brauerei

Fotos: Die Entwicklung der Kindl-Brauerei

Mitglieder der SPD-Fraktion von Berlin-Neukölln besichtigen am 11. April 2016 die Baustelle auf dem Gelände der ehemaligen Kindl-Brauerei. Auf dem Areal befindet sich bereits das Kindl-Zentrum für zeitgenössische Kunst.  mehr

Haus der Kulturen der Welt

Institutionen

Die vielen Institute, Gesellschaften, Kunsthäuser und Vereine beleben die Berliner Kunstszene und geben ihr ständig neue Impulse.  mehr

Aktualisierung: 16. Januar 2024