Picknickplätze in Berlin

Picknickplätze in Berlin

Jetzt ist Picknick-Zeit! Nach einem geeigneten Platz in Berlin muss man nicht lange suchen. Bekanntermaßen ist die Hauptstadt eine der grünsten überhaupt.

Zwei Frauen beim Picknick im Park

© dpa

So lädt im Grunde jeder Berliner Park oder Garten dazu ein, sich mit Decke, Korb und vielen Leckereien niederzulassen. Da es schier unzählige Grünflächen und Picknick-Möglichkeiten in Berlin gibt, hier einige klassische und besondere Tipps.

Aber auch jenseits der hier genannten Parks gibt es zahlreiche kleinere und große Grünflächen in Berlin, die meist sogar schon neben der eigenen Haustür auf ein leckeres Picknick warten.

Die Klassiker

Die Besonderen

Preußenpark
Essen wie in Thailand kann man im Preußenpark. Kurzerhand in "Thaiwiese" umgetauft, verkaufen vor allem an den Wochenende thailändische und philippinische Familien selbstgekochtes Essen. Da kann man den Picknickkorb direkt zu Hause lassen und sich im Preußenpark durch die vielfältige Küche Thailands kosten.

Tempelhofer Feld
Weit, weiter, Tempelhofer Feld. Das nach der Schließung des Flugha- fens in einen Park umgewandelte Areal, hat seinen ganz eigenen Reiz. Die angeschlossenen Flughafenhangars dienen als außergewöhnliche Kulisse für ein Picknick. Im Idealfall hat man einen Drachen dabei, da die Weite der Grünfläche sich wunderbar dafür eignet.

Insel der Jugend
Die Insel der Jugend gehört eigentlich zum Treptower Park. Sie ist auf Grund ihrer Lage mitten in der Spree aber doch etwas Besonderes. Nur über eine Brücke zu erreichen, picknickt man geschützt und umgeben von Wasser auf einer Mini-Insel.

Viktoriapark
Der Viktoriapark liegt auf dem Kreuzberg. Am obersten Punkt entspringt der künstlich angelegte Wasserfall, der bis zum Fuß des Berges stürzt. Einmalig in Berlin und eine Abwechslung zum „normalen“ Picknick im Park.

Pfaueninsel
Die Pfaueninsel liegt etwas weiter draußen, ist aber deshalb auch nicht so überlaufen wie einige Parks in Berlin. Das Schloss, die uralten Eichen und die vielen freilaufenden Pfauen lassen ein Picknick schon fast märchenhaft wirken.

Park am Gleisdreieck
Jahrzehntelang war das Gelände zwischen den Gleisanlagen nur eine ungenutzte Stadtbrache. Nun ist aus dem Areal am Gleisdreieck zwischen Yorckbrücken, Möckernstraße und Tempelhofer Ufer der neue, 35 Hektar große Ostpark geworden.
Grillen
© dpa

Grillen in Berlin

Sobald es draußen warm ist, wird der Grill rausgeholt. Doch das beliebte Vergnügen der Berliner kann teuer werden, wenn man am falschen Grillplatz grillen möchte. mehr

Schwimmen in Berlin
© dpa

Sommer in Berlin

Parks, Seen, Freiluftkinos, Strandbars und Open Air-Veranstaltungen: Um Sommer und Sonne in vollen Zügen zu genießen, verlagern Berliner das Leben kurzerhand nach draußen. mehr

Aktualisierung: 5. April 2016