Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld

Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin ist mit dem Tempelhofer Feld ein großes Erholungsgebiet mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten entstanden.

  • Tempelhofer Feld© dpa
  • Tempelhofer Feld© dpa
  • Tempelhofer Feld© dpa
  • Tempelhofer Feld© dpa
Der ehemalige Flughafen Tempelhof mit der großen Abfertigungshalle und seinem über 300 Hektar großen Flugfeld wurde nach Einstellung des Flugbetriebes im Mai 2010 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Als "Tempelhofer Feld" soll das Gelände unter der Beteiligung der Bürger zukünftig behutsam in einen vielfältig nutzbaren Park umgestaltet werden.

Entwicklung des Tempelhofer Parks

Nach dem erfolgreichen Volksentscheid im Mai 2014 ist das Tempelhofer Feld Gesetz (ThFG) im Juni 2014 in Kraft getreten. Dieses sieht u. a. vor, dass für die zukünftige Nutzung und die Weiterentwicklung der Freifläche des Tempelhofer Feldes ein Entwicklungs- und Pflegeplan unter Beteidigung der Bevölkerung aufzustellen ist.

Fotostrecke

Tempelhofer Park

  • Tempelhofer Park© Antje Kraschinski/ BerlinOnline
    Tempelhofer Park
  • Tempelhofer Park© dpa
    Tempelhofer Park
  • Tempelhofer Feld© dpa
    Tempelhofer Feld

Flora und Fauna auf dem Tempelhofer Feld

Das Tempelhofer Feld ist Rückzugsort vieler Pflanzen und Tiere. Seine Größe und die offenen, trockenwarmen Lebensräume, die er birgt, verleihen dem Park eine herausgehobene Stellung für den Erhalt der hier vorkommenden Arten. Für überregional stark gefährdete Vogelarten ist der Park einer der wichtigsten Lebensräume in Berlin. U. a. brüten regelmäßig Feldlerchen in den weitläufigen, teils naturbelassenen Wiesen.

Flughafengebäude als Veranstaltungsort

Das einstige Flughafengebäude steht unter Denkmalschutz und war in der Vergangenheit Veranstaltungsort für Messen, Events und große Musikveranstaltungen. In den Hangars und auf dem Vorfeld finden jedoch aufgrund der Unterbringung von Geflüchteten keine Veranstaltungen mehr statt.

Informationen

Adresse
Columbiadamm 10
12101 Berlin
Internetadresse
www.gruen-berlin.de
Öffnungszeiten
Januar und Dezember: 7.30 bis 17 Uhr
Februar und November: 07 bis 18 Uhr
März: 06 bis 19 Uhr
April und September: 6 bis 20.30 Uhr
Mai und August: 06 bis 21:30 Uhr
Juni und Juli: 06 bis 22:30 Uhr
Oktober: 07 bis 19 Uhr
Eintrittspreise
Eintritt frei
Führungen
ganzjährig samstags 14 Uhr (außer an Großveranstaltungstagen), von 4,50 Euro bis 5,90 Euro, Tel. 030 280 18 162 (Monatag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr)
Barrierefrei
Die drei Haupteingänge und der südliche Eingang sind barrierefrei, die WC Anlagen ebenso.
Hinweise
Fahrradfahren und Skaten auf befestigten Flächen erlaubt
Hunde müssen außerhalb der ausgewiesenen Bereiche an der Leine geführt werden
Grillen ist nur in den vorgesehen Bereichen gestattet, Grill mindestens 20cm Höhe
KFZ, Motorräder und Mofas sind nicht gestattet
Marzahn
© Antje Kraschinski

Parks & Gärten

Gartenkultur in Vollendung oder Wiesen, Bäume und Blumen: In Berlins Parks und Gärten ist Platz für alles. mehr

Quelle: Berlin.de | Alle Texte, Fotografien und Grafiken auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Sie dürfen weder kopiert, vervielfältigt, übersetzt noch in anderer Weise verwendet werden.

| Aktualisierung: 24. Juli 2018