Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung

Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung

Das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung wurde am 21. Juni 2021 mit einem Festakt feierlich eröffnet. Die im Jahr 2008 vom Bundestag gegründete Stiftung soll die Erinnerung und das Gedenken an Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert im historischen Kontext des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Expansions- und Vernichtungspolitik und ihrer Folgen im Geiste der Versöhnung wachhalten.

  • Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung (4)© dpa
    Zeitzeugin Christine Rösch spricht bei der Eröffnung des Berliner Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof.
  • Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung (1)© dpa
    Gundula Bavendamm, Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung, spricht beim Festakt zur Eröffnung des Berliner Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof.
  • Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung (5)© dpa
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht beim Festakt zur Eröffnung des Berliner Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof nur zugeschaltet per Video.
  • Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung (2)© dpa
    Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, spricht beim Festakt zur Eröffnung des Berliner Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof.
  • Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung (6)© dpa
    Bundestagspräsident Wolfgang Scäuble (M, CDU) wird zusammen mit Joachim Gauck (l-r), Bundespräsident a.D., Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, und Bernd Fabritius (CSU), Präsident des Bundes der Vertriebenen (BdV), von Gundula Bavendamm (2.v.r.), Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung, bei der Eröffnung des Berliner Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof durch die Ausstellung geführt.
  • Eröffnung: Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung (3)© dpa
    Gundula Bavendamm (l-r), Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung, Joachim Gauck, Bundespräsident a. D., und Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, stehen vor dem Festakt zur Eröffnung des Berliner Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof zusammen.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Sound in the Garden (5)© dpa
    Sound in the Garden 2022
  • CSD Berlin 2022 (9)© dpa
    Christopher Street Day 2022
  • Louise Bourgeois: The Woven Child (2)© dpa
    Louise Bourgeois: The Woven Child
  • Lesbisch-Schwules Stadtfest 2022 (3)© dpa
    Lesbisch-Schwules Stadtfest 2022
  • Film- und Klanginstallation "Dem deutschen Volke" (3)© dpa
    Dem deutschen Volke
  • Rave the Planet 2022 (2)© dpa
    Rave the Planet 2022