Die Goldenen Zwanziger: Online-Festival der Berliner Philharmoniker

Die Goldenen Zwanziger: Online-Festival der Berliner Philharmoniker

13. bis 27. Februar 2021

Lebensfreude, Opulenz und fulminanter Optimismus: Die Berliner Philharmoniker laden zu einer Zeitreise in die Goldenen Zwanziger ein.

Kirill Petrenko

© dpa

Mit Schwung vertreiben die Philharmoniker den Corona-Trübsinn. Zum Auftakt präsentieren sie unter der Leitung Kirill Petrenkos ein Frühwerk von Kurt Weill sowie das Werk «Oedipus Rex» von Igor Strawinsky.

Programm

  • 13. Februar, 19 Uhr: Kirill Petrenko dirigiert Weill und Strawinsky
  • 14. Februar, 20 Uhr: Wiederholung
  • 16. Februar, 20 Uhr: Marie Jacquot dirigiert die Stipendiaten der Karajan-Akademie
  • 20. Februar, 20 Uhr: Donald Runnicles dirgiert Weill, Berg und Schreker
  • 23. Februar, 20 Uhr: Ein Abend im Moka Efti - Tanzmusik der 1920er Jahre
  • 27. Februar, 19 Uhr: Christian Thielemann dirigiert Hindemith, Strauss und Busoni


Gespielt wird live aus der Philharmonie Berlin. Um den Livestream verfolgen zu können, ist ein Zugang zu Digital Concert Hall erforderlich. Virtuellen Besuchern stehen verschiedene Abo-Varianten zur Verfügung. Wer nur einmal kurz reinschnuppern möchte, wählt den Zugang für 7 Tage für 9,90 Euro.

Auf einen Blick

Was
Online-Festival der Berliner Philharmoniker: Die Goldenen Zwanziger
Location
auf digitalconcerthall.com
Beginn
13. Februar 2021 00:00 Uhr
Ende
27. Februar 2021
Eintritt
Ab 9,90 Euro (Zugang zur Digital Concert Hall für 7 Tage)

Aktualisierung: 1. März 2021