Digitale Angebote des VÖBB: E-Books, Streams und Datenbanken

Digitale Angebote des VÖBB: E-Books, Streams und Datenbanken

Der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken (VÖBB) bietet seine umfangreichen Online-Angebote für drei Monate kostenlos an.

Bibliothek

© dpa

Sich weiterbilden, in Büchern stöbern, neue Sprachen lernen, Computer-Fähigkeiten entwickeln, Musik hören und vieles mehr: Das Online-Angebot der Berliner Bibliotheken ist vielfältig und breit aufgestellt. Aufgrund der Schließung während der Corona-Pandemie können Berliner ab 31. März kostenlos auf die verschiedenen Angebote zugreifen.

Ein Anmeldung bzw. die Beantragung eines Online-Ausweises ist notwendig. Der Ausweis ist kostenlos. Das Angebot ist nur für Personen zugänglich, die eine Meldeadresse in Berlin oder im Berliner Umland haben.

Angebote für Kinder

Für kleine Berliner gibt es in der virtuellen Bibliothekswelt viel zu entdecken. Kinderbücher, Konzerte für Kids, kindgerechte Lernangebote sowie Kinderfilme sorgen für eine lehrreiche und spaßige Corona-Zeit in den eigenen vier Wänden.

Möglichkeiten zur Weiterbildung

Neben Belletristik und Unterhaltungsangeboten hält der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken ebenfalls ein umfangreiches Bildungsangebot bereit. Dieses umfasst zahlreiche Sprachkurse, aber auch Workshops und Anleitungen rund um die Erlernung und Verbesserung digitaler Skills - etwa bei der Programmierung, Webdesign oder Arbeit mit Office-Programmen. Kreative Köpfe können sich hingegen beispielsweise mit digitalen Marketing-Strategien und Fotografie befassen oder gar ein Gitarren- oder Klavier-Einsteigerkurs besuchen.

Auf einen Blick

Was: Digitale Angebote des VÖBB: E-Books, Streams und Datenbanken
Wann: Zwischen 31. März und 10. Mai drei Monate kostenlos - nach Ablauf des Zeitraumes kostet der Online-Ausweis wieder regulär 10 Euro im Jahr.
Anmeldung: erforderlich
Wo: Auf www.voebb.de

Aktualisierung: 13. Mai 2020