Inhaltsspalte

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsplatz (BCA)

Mutter mit Kleinkind am Schreibtisch bei der Arbeit zu Hause
Bild: Iurii Sokolov / Fotolia.com

Im Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf ist die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt zuständig für die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt. Die BCA trägt dazu bei, dass bei der Arbeitsförderung, „Chancengleichheit von Frauen und Männern“ verfolgt und Benachteiligungen abgebaut beziehungsweise verhindert werden. Die BCA sucht nach Lösungen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer zu verbessern.

Die BCA vertritt das Jobcenter Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf in übergeordneten Fragen zu:

  • Frauen- und Männerförderung
  • Gleichstellung am Arbeitsmarkt
  • Förderung von Menschen mit ausländischer Herkunft
  • Förderung von Menschen mit Behinderung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Förderung älterer Arbeitsnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Förderung von Alleinerziehenden

Die BCA führt gezielte Einzel- und Gruppenberatung für Kundinnen und Kunden des Jobcenters Charlottenburg-Wilmersdorf zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch. Sie unterstützt Sie bei den Themen Kinderbetreuung, Wiedereinstieg, Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt, Vorbereitung auf Ihren Termin bei Ihrer Vermittlerin oder Ihrem Vermittler, Bewerbungsstrategien, Förderleistungen im SGB II, häusliche Gewalt.

Zudem berät sie die Fach- und Führungskräfte des Jobcenters Charlottenburg-Wilmersdorf rund um die Thematiken und ist in den Netzwerken auf kommunaler Ebene und auf Landesebene vertreten.

Ansprechpartnerin: Dr. Ina Kretschmer

E-Mail: Jobcenter-Charlottenburg-Wilmersdorf.BCA@jobcenter-ge.de