Grundlagen für die Arbeit der SBV

Hier entsteht eine Informationsplattform für örtliche Schwerbehindertenvertretungen des Landes Berlin.
U. a. mit Hinweisen, was im Rahmen der Digitalisierung im Land Berlin für sie wichtig ist zu beachten.

Besonders zu beachten:

Für die örtlichen Schwerbehindertenvertretungen ist hier § 3 Abs. 3 BIKTG besonders zu beachten:

“Für die folgenden technischen Standards und Anforderungen gelten die Bestimmungen der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung vom 12. September 2011 (BGBl. I S. 1843), die zuletzt durch Artikel 4 der Verordnung vom 25. November 2016 (BGBl. I S. 2659) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung:

a) die einzelnen technischen Standards der barrierefreien Gestaltung der Informations- und Kommunikationstechnik sowie deren jeweiliger Geltungszeitraum,

b) die Anforderungen an die Erklärung zur Barrierefreiheit

c) die Anforderungen an die Berichterstattung über den Stand der Barrierefreiheit und

d) die Anforderungen an die Überwachung zur Einhaltung der Barrierefreiheit.”

Ebenfalls hat das Land Berlin ein Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik erlassen, dass Barrierefreie-IKT-Gesetz Berlin – BIKTG Bln -. Auch das ist in der täglichen Arbeit zu beachten und zu befolgen.

Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin

PDF-Dokument (64.6 kB)

Die eigene barrierefreie Website

Hier wird kurz erklärt, wie die Überprüfung der (eigenen) Website erfolgen kann.

Bitte beachten Sie, dass das vorgeschlagene Tool keine vollständige Qualitätskontrolle ersetzt und nicht gleichwertig mit einer gründlichen WCAG/BITV-Prüfung ist.

Barrierefreie Software

Erste Informationen zum Thema Barrierefreie Software findet man hier

Tipps und Hilfestellung

PDF-Dokument (90.5 kB)

Prüfstellen für Gebrauchstauglichkeit

Hier finden Sie eineListe von Prüfstellen für Gebrauchstauglichkeit nach DIN EN ISO 9241.